Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
16.05.2016, 12:04 Uhr  //  Sport

Dynamo mit einem gelungenen Tag

Dynamo mit einem gelungenen Tag
 SG Dynamo Schwerin (Bild) + (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Bereits nach 25 gespielten Sekunden versuchte es Marco Gruen. Seinen Schuss wehrte der eigentliche Feldspieler Christopher Streibel, der aber an diesem Tage den verhinderten etatmäßigen Torhüter des VfL Blau-Weiß Neukloster ersetzen musste, ab. Beim anschließenden Eckball kam der Ball zu Hafez Alshehab und dessen Fallrückzieher hielt Christopher Streibel fest.

Auf der anderen Seite versuchte es Tom Schubert in der 5. Minute mal aus der Distanz. Sein Schuss ging hoch drüber. Dynamos Daniel Klein versuchte es in der 7. Minute ebenfalls aus der Distanz. Sein Schuss ging rechts vorbei. Nach einem Eckball in der 11. Minute kam der Ball zu Nico Leistikow und dessen Schuss von der Strafraumgrenze ging rechts vorbei. Ein Abstoß mit Folgen. Christopher Streibel schoss den Abstoß genau in die Füße von Dynamos Stürmer Hafez Alshehab und dieser zögerte nicht lange und schoss den Ball mit seinem schwachen linken Fuß ins linke untere Eck. Da sah Christopher Streibel nicht gut aus. Nur zwei Minuten später legte Dynamo das 2:0 nach.

Nach einer scharfen Hereingabe von Nico Leistikow drückte Daniel Klein den Ball über die Linie. Einen Distanzschuss von Daniel Klein hielt Christopher Streibel in der 15. Minute fest. Noch in der selben Minute erzielte Dynamo das vorentscheidende Tor zum 3:0. Hafez Alshehab spielte einen Fehlpass, setzte aber sofort nach und eroberte sich den Ball zurück, um den Ball dann an Christopher Streibel vorbei ins Tor zu schieben. Der VfL Blau-Weiß Neukloster erhöhte nun das Risiko und schickte seinen Abwehrchef Patrick Mitzka nach vorne. Dadurch kam Neukloster nun besser ins Spiel. In der 22. Minute schoss Neuklosters bester Torschütze Steven Ziehl vom rechten Strafraumeck weit links vorbei. Einen Distanzschuss von Steven Ziehl in der 27. Minute ging ebenfalls links vorbei.

Nur eine Minute später war auf der anderen Seite Nico Leistikow nach einem langen Pass von Marco Gruen frei durch. Sein Heber ging aber ganz knapp über die Latte. Ein Schockmoment dann in der 39. Minute. Nach einem energischen Zweikampf zwischen Patrick Mitzka und Dennis Baumann kamen beide ins straucheln und fielen hin. Dabei fiel Dennis Baumann unglücklich auf das rechte Bein von Patrick Mitzka. Ein lauter Schrei hallte durch die Paulshöhe. Sofort eilten die Spieler beider Mannschaften zu ihm. Nach vierminütiger Behandlung wurde er vom Feld getragen. Gott sei Dank scheint das Sprunggelenk nicht, wie zu erst befürchtet, gebrochen zu sein. Wir wünschen gute Besserung!!! Den anschließeden Freistoß von Steven Ziehl in der 43. Minute hielt Daniel Leistikow im Nachfassen fest.

Einer Flanke von Nico Leistikow nahm Daniel Klein in der ersten Minute der Nachspielzeit volley. Der Ball ging hoch drüber. In der dritten Minute der Nachspielzeit legte Hafez Alshehab den Ball schön zurück auf Daniel Pfeiffer. Dessen Schuss von der Strafraumgrenze ging ebenfalls hoch drüber. So ging Dynamo nur mit einer 3:0 Führung in die Kabinen.

Die SG Dynamo Schwerin versuchte gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit nachzulegen. Nico Leistikow schoss in der 47. Minute von der Strafraumgrenze weit links vorbei. Nach einer Flanke von Nico Leistikow erhöhte Tobias Tarnow in der 53. Minute per Kopf auf 4:0. Auch der Oldie Marco Gruen durfte sein Tor machen. In der 60. Minute schlenzte er einen Freistoß von halblinks überlegt ins rechte untere Eck. Allerdings sah auch da Christopher Streibel im Tor von Neukloster nicht gut aus. Nach einer erneuten Flanke von Nico Leistikow kam Daniel Klein in der 62. Minute unbedrängt zum Kopfball. Christopher Streibel hielt den Ball aber fest. Auf der anderen Seite durfte Daniel Leistikow in der 69. Minute auch mal wieder den Ball berühren. Den Freistoß von Benjamin Krohn hielt er fest. Nico Leistikow´s Versuch in der 76. Minute aus spitzem Winkel ging rechts vorbei. Noch in der selben Minute flankte Nico Leistikow wieder auf Daniel Klein.

Dessen Kopfball hielt Christopher Streibel im Nachfassen fest. Als in der 80. Minute Harutiun Tujian für Daniel Pfeiffer eingewechselt wurde, hatte die SG Dynamo Schwerin erstmals in dieser Saison drei Syrer gleichzeitig auf dem Platz. Den letzten Versuch des Spiels unternahm die SG Dynamo Schwerin. Der Distanzschuss von Tobias Tarnow in der 89. Minute ging über das Tor. Kurz danach pfiff der souveräne Schiedsrichter die Partie pünktlich ab.

Erfreulich auch, der Kuchen den die Schweriner Kindertafel verkaufte, ging komplett weg, so dass eine schöne Summer für die Tafel zusammenkam.

Zuschauer: 145

Schiedsrichter: Michael Bernowitz
1. Assistent: Tobias Blank
2. Assistent: Dirk Otto

Gelbe Karten SG Dynamo Schwerin: keine

Gelbe Karte VfL Blau-Weiß Neukloster: 34. Benjamin Gust (Foulspiel)

 

SG Dynamo Schwerin: Daniel Leistikow – Ahmad Alshehab, Dennis Baumann, Marcel Dahl, Michael Langer – Daniel Pfeiffer (80. Harutiun Tujian), Marco Gruen, Tobias Tarnow, Nico Leistikow – Daniel Klein, Hafez Alshehab

Des Weiteren im Kader: Andre Liebl, Christopher Krönke, Christopher Liebs

 

VfL Blau-Weiß Neukloster: Christopher Streibel – Marcus Nikolai, Benjamin Gust, Tom Schubert, Benjamin Krohn, Steven Ziehl, Patrick Mitzka (verl., 44. Tommy Bandomir), Ondrasz Klepacz, Tony Hellwig (63. Erik Forssmann), Martin Link, Cyryl Hendyk Klepacz (61. Martin Prochnow)


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK