Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
21.05.2016, 20:47 Uhr  //  Sport

Dynamo schafft Klassenerhalt

Dynamo schafft Klassenerhalt
 SG Dynamo Schwerin (Bild) + (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Die SG Dynamo Schwerin bekam zwar eine 5:1 (2:1) Packung bei der TSG Gadebusch, da aber gleichzeitig der LSV Schwarz-Weiß Eldena mit 4:0 (1:0) bei der SpVgg Cambs-Leezen verlor, kann die SG Dynamo Schwerin nicht mehr auf einen Abstiegsplatz rutschen.

Die durch den 5:0 Sieg gegen den VfL Blau-Weiß Neukloster schon vor dem Spiel so gut wie geretteten und dadurch nicht mit der letzten Entschlossenheit spielenden Dynamos starteten denkbar unglücklich in das Spiel. Nach einem Steilpass von Eric Rehberg erzielte Christian Lierow, der beste Torschütze der Landesliga West, bereits nach 37 Sekunden das 1:0 für die TSG Gadebusch. Der erste Versuch der SG Dynamo Schwerin war ein Distanzschuss von Marco Gruen, der in der 9. Minute links vorbei ging. In den ersten Minuten stimmte die Zuordnung bei Dynamo überhaupt nicht und so wechselte die SG Dynamo Schwerin bereits in der 12. Minute David Gelabert Gomez für Michael Langer ein und stellte etwas um. Marcel Dahl verlor in der 16. Minute als letzter Mann den Ball, aber Christian Lierow konnte nichts aus der Situation machen und schoss links vorbei. Die SG Dynamo Schwerin fand nun langsam besser ins Spiel. Ein Freistoß von Dennis Baumann ging in der 27. Minute genau in die Arme von Torwart Michael Schulz. Nur eine Minute später schoss Christian Lierow auf der anderen Seite von der Strafraumgrenze links vorbei. Nach einem langen Gadebuscher Pass haute Christopher Krönke in der 30. Minute am Ball vorbei. Dadurch war Christian Lierow durch und seinen Querpass schob Eric Rehberg zum 2:0 ins leere Tor. Den schönsten Spielzug der ersten Halbzeit zeigte Dynamo in der 34. Minute. Nach einem Doppelpass mit Daniel Klein spielte Hafez Alshehab den Ball weiter zu Nico Leistikow und dessen Schuss ging ganz knapp links vorbei. Nur eine Minute später war es wieder Hafez Alshehab der Nico Leistikow bediente und diesmal machte er es besser und drosch den Ball sofort zum 2:1 ins lange Eck. Danach passierte nicht mehr viel und so ging Dynamo mit einem 2:1 Rückstand in die Kabinen.

Den ersten Versuch der zweiten Halbzeit unternahm die TSG Gadebusch. Der Distanzschuss von Christian Lierow ging in der 47. Minute rechts vorbei. Die SG Dynamo Schwerin versuchte nun mit aller Macht auf den Ausgleich zu drängen. Nach einer Flanke von Maik Kochan, in der 49. Minute, schoss Nico Leistikow aus 5 Metern ganz knapp am linken Pfosten vorbei. Noch in der selben Minute legte Daniel Klein den Ball zurück auf Hafez Alshehab und dessen Schuss ging ans linke Außennetz. In der 56. Minute schoss Nico Leistikow von der Strafraumgrenze hoch drüber. Genau in dieser Drangphase der SG Dynamo Schwerin erzielte die TSG Gadebusch durch einen schönen Distanzschuss von Robert Schwarz in der 60. Minute das 3:1. Nach einem Eckball kam der Ball in der 65. Minute zu Nico Leistikow und dessen Schuss aus wiederum 5 Metern ging diesmal ganz knapp rechts vorbei. Als Christian Lierow nach einem Eckball von Eric Rehberg den Ball in der 66. Minute unbedrängt zum 4:1 ins Tor köpfen konnte, war das Spiel endgültig entschieden. Daniel Klein schoss in der 69. Minute von der Strafraumgrenze nochmal knapp rechts vorbei. Nach einem Freistoß köpfte Toni Rahn in der 78. Minute hoch drüber und nach einem langen Pass kam es in der 89. Minute zu einem Zusammenprall von Toni Rahn und Dynamos letztem Spieler Marcel Dahl. Marcel Dahl blieb verletzt am Boden liegen und so lief Toni Rahn allein aufs Tor zu und erzielte das 5:1. Dies führte zu einigen hitzigen Diskussionen, aber Toni Rahn hatte wohl nicht mitbekommen, dass Marcel Dahl verletzt zu Boden ging. Kurz danach pfiff der Schiedsrichter die Partie ab.

Zuschauer: 113

Schiedsrichter: Thomas Bergmann
1. Assistent: Andreas Späth
2. Assistent: Roberto Voß

Gelbe Karten SG Dynamo Schwerin: keine
Gelbe Karten TSG Gadebusch: keine

SG Dynamo Schwerin: Daniel Leistikow – Ahmad Alshehab (67. Andre Liebl), Dennis Baumann, Marcel Dahl, Michael Langer (12. David Gelabert Gomez) – Maik Kochan, Marco Gruen, Christopher Krönke, Nico Leistikow – Daniel Klein, Hafez Alshehab

Des Weiteren im Kader: Christopher Liebs

TSG Gadebusch: Michael Schulz – Marco Stern, Paul Hagemeister (63. Marvin Miltzow), Eric Rehberg, Jens Wolter, Enrico Butz (63. Stefan Schulz), Christian Lierow (70. Ardit Cullhaj), Toni Rahn, Stefan Lübcke, Nick Czimmernings, Robert Schwarz

Des Weiteren im Kader: Christian Gottschalk

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK