Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
23.05.2016, 18:30 Uhr  //  Stadtgeschehen

Verdachtes der Verletzung der Fürsorge -und Erziehungspflicht

Verdachtes der Verletzung der Fürsorge -und Erziehungspflicht
 MM (Bild) pm/rkr (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Am Wochenende tanzte um 22.15 Uhr ein 31-jähriger Vater (2,18 Promille) mit seiner, noch nicht einmal ein Jahr alten Tochter vor der Bühne des Hafenfestes in Schwerin. Als das Kind wegen der lauten Musik weinte, setzte er es in einen Kinderwagen und schob diesen zur betrunkenen Mutter (1,58 Promille), die unweit der Bühne zusammengesunken saß.

Dieses Vorgehen beobachtete eine Zeugin, die aus Sorge sofort die Polizei informierte. Das Ergebnis der Befragung der leiblichen Eltern zu ihrem Handeln, ließ den Beamten keine Alternative, sie verständigten den Kinder -und Jugendnotdienst.

Dieser nahm vor Ort das Kleinkind für eine Nacht in seine Obhut. Mit der 29-jährigen Mutter wurde ein Gesprächstermin am Folgetag vereinbart. Die Polizei hat Ermittlungen gegen das Paar aufgenommen und bedankt sich bei der Zeugin für ihr verantwortungsbewusstes Handeln.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK