Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
25.05.2016, 19:46 Uhr  //  Sport

FCM mit Kantersieg beim Spitzenreiter

FCM mit Kantersieg beim Spitzenreiter
 FCM Schwerin (Bild) Günter Wöhl (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - 1200 Zuschauer sahen am Sonntagnachmittag im Greifswalder Volksstadion das Spitzenspiel in der Fußball – Verbandsliga zwischen dem Greifswalder FC und dem FC Mecklenburg Schwerin. Grund zum Jubeln hatten am Ende nur die Gäste und  viele aus der Landeshauptstadt mitgereiste Fans. Mit diesem Erfolg sollte der Oberligaaufstieg für den FCM nun durchaus möglich sein. Die Konstellation 2 Spieltage vor Saisonende ist  folgende: Der FCM hat 3 Punkte Vorsprung und ein Eintoreplus vor dem Greifswalder FC. Die letzten 2 Spieltage haben es aber nochmal in sich. Der Greifswalder FC muss zum Güstrower SC und spielt noch zu Hause gegen den FC Förderkader Rostock. Der FCM spielt zunächst beim MSV Pampow und empfängt dann den Güstrower SC. Für beide Mannschaften keine leichten Aufgaben, für den FCM die vielleicht etwas schwereren.

Doch zum Spiel, in dem der FCM schon nach 2 Minuten die erste richtig gute Tormöglichkeit hatte. Tino Witkowski vergab gleich zweimal in aussichtsreicher Position. 5 Minuten später der erste gefährliche Angriff des Greifswalder FC, der nur mit Mühe von Eric Rhode im Tor und von Sebastian Drews unterbunden werden konnte. Die aus FCM – Sicht erhoffte Führung nach 17 Minuten. Nutznießer von Schwächen im Greifswalder Abwehrverhalten war Felix Michalski, der aus Nahdistanz vollenden konnte. Bis zur Halbzeit dann verteiltes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten, zunächst für den FCM. Felix Michalski und Enrico Karg versäumten es aber, die Gästeführung weiter auszubauen. Zwischen der 40. Und 45. Minuten auch 2 Tormöglichkeiten für den Greifswalder FC, die jedoch ungenutzt blieben. Zu konstatieren war zur Halbzeit eine verdiente 1:0 Gästeführung.

Was dann in Halbzeit 2 passierte überraschte selbst die Pessimisten im FCM – Lager. Der Greifswalder FC musste nun offensiv agieren, für den FCM ergaben sich dadurch hochkarätige Kontermöglichkeiten, von denen am Ende auch 3 zum  überraschend klaren 4:0 Erfolg genutzt wurden. Torschützen waren Enrico Karg nach 67, Thomas Friauf nach 85 und schließlich Jean – Pier Bohmann nach 89 Spielminuten. Den vielleicht schönsten Treffer zum 3:0 und damit zur Vorentscheidung erzielte Thomas Friauf mit einem wuchtigen Kopfball nach Ecke von Christopher Schmandt. So richtig gefährlich wurde es für den FCM nur einmal. 2 Minuten nach dem 2:0 durch Enrico Karg verhinderten Innenpfosten und Eric Rohde im Schweriner Tor den Anschlusstreffer für den Greifswalder FC.

Am Ende nur noch Freude pur bei Spielern, einem sichtlich erleichtertem Trainergespann Pieckenhagen / Neitzel und den vielen mitgereisten FCM . Fans. Auch wenn noch 2 Spieltage ausstehen, mit dieser Leistung und diesem Selbstvertrauen wird die Zielstellung Oberligaaufstieg realistisch.

FCM: Rohde, Laudan, Drews, Laumann, Wandt, Kaminski, Bohmann, Karg (72. Schmandt), Witkowski, Pataman (82. Schmal), Michalski (63. Friauf)

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK