Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
27.05.2016, 19:38 Uhr  //  Stadtgeschehen

Die WGS verkündet Gewinner - Rahlstedter soll bunt werden

Die WGS verkündet Gewinner - Rahlstedter soll bunt werden
 maxpress/wgs (Bild) + (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Endlich steht der Gewinner fest: Das Hochhaus in der Rahlstedter Straße 1/2 wird einen bunten Anstrich erhalten. Dafür haben sich zahlreiche Mieter und Schweriner in der Meinungsumfrage der Wohnungsgesellschaft Schwerin ausgesprochen (WGS). Unter anderem auf der Facebook-Seite durften alle Interessierten ihre Meinung zu den drei vorgestellten Entwürfen von Architekt Roland Schulz abgeben.

„Wir haben uns über die rege Beteiligung sowohl auf Facebook als auch bei unseren Mietern sehr gefreut”, dankt WGS-Geschäftsführer Thomas Köchig allen, die an der Umfrage teilgenommen haben. Noch bis zum Schluss hat es zwischen der klassisch weißen und der bunten Farbvariante ein enges Kopf-an-Kopf-Rennen gegeben. Der bunte Fassadenentwurf konnte sich jedoch einen Vorsprung sichern und damit den Sieg davon tragen. Die Schweriner haben damit ihre Kreativität und Mut zur Farbe unter Beweis gestellt.

Auf der feierlichen Baustelleneröffnung am 19. Mai hat der Gewinner-Entwurf ebenfalls einigen Zuspruch erhalten. „Ich möchte die bunte Fassade haben. Die sieht so schön nach Hundertwasser aus. So etwas hat in Deutschland sonst keiner”, setzte sich Mieterin Ursel Klocke für ihren Favoriten ein. Bereits seit 24 Jahren wohnt sie in der Rahlstedter Straße. Die WGS steht ebenfalls hinter dem farbenfrohen Entwurf. „Wir wollen das Experiment wagen und ein Zeichen für den Stadtteil Lankow setzen. Grau kann jeder”, sagt Thomas Köchig.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK