Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
01.06.2016, 10:23 Uhr  //  Stadtgeschehen

Spenden ermöglichen Piano - Pianomusik ganzjährig im Hospiz

Spenden ermöglichen Piano - Pianomusik ganzjährig im Hospiz
 A. Zander (Bild) + (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Seit der Eröffnung hat das Team des Hospiz am Aubach über 620 Gäste und ihre Angehörigen begleitet. Am 10. Mai hat die Einrichtung ihren 5. Jahrestag gefeiert und zu dem Anlass wurden Spenden für ein Piano gesammelt, um den Gästen trotz belastender Krankheitssituation positive Erfahrungen mittels Musik zu ermöglichen.

„Wir haben wirklich viel Unterstützung aus den verschiedensten Bereichen bekommen“, erzählt Einrichtungsleiterin Katy Nülken. „Allen vorweg: Es gibt einen jüngeren Gast im Hospiz, der musikbegeistert ist. Seine Eltern haben gemeinsam mit ihm beschlossen, die gesamte Summe für das Piano zu spenden. Darüber haben wir uns natürlich riesig gefreut!“, so Katy Nülken weiter. Außerdem spendeten viele Bekannte, Freunde, Angehörige, Kooperations- und Geschäftspartner anlässlich des Jubiläums. Bei allen Spendern möchte sich das Hospiz-Team ganz herzlich bedanken, auch wenn nicht alle an dieser Stelle genannt werden können. Im Besonderen geht ein großer Dank an Messebau Graf und den Inhaber Matthias Graf, der für die Veranstaltung Equipment, wie Bühne, Tonanlage usw. zur Verfügung stellte und das Hospiz auch sonst immer unterstützt. Ein großer Dank geht auch an die ASG Catering, die die Gäste am Jubiläumstag mit schmackhaften Canapés und kühlen Getränken versorgte.

„Wir möchten uns außerdem bei dem Niederlassungsleiter Benjamin Kliefoth der Firma Dummer Arbeitsbühnenvermietung bedanken, der den höchsten Baum in unserem Garten - und der ist sehr hoch - für das Fest dekoriert hat“, so Sozialassistentin Rona Busse. Das Pianohaus Kunze, Inhaber Matthias Kunze, unterstütze die Aktion mit einem Sonderpreis für das Hospiz und konnte nun, drei Wochen nach dem Jubiläumsfest, das begehrte „Digitalpiano ES 8“ in das Hospiz liefern, samt passendem Klavierhocker.  „Wir sind sehr gerührt über die Unterstützung der Spender und Partner und möchten nun, da das Piano bei uns in der Einrichtung steht, einen kleinen Aufruf starten: Wer gerne etwas auf dem Musikinstrument spielen möchte, ist herzlich dazu eingeladen und kann sich unter 0385/30 30 770 melden. Nicht nur den Gästen, sondern auch unserem Team wäre es eine Freude, der Musik zu lauschen.“, lächelt Katy Nülken.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK