Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
01.06.2016, 10:34 Uhr  //  Kultur

Lebendiges Weltkulturerbe: Einblicke in das Staatstheater Schwerin

Lebendiges Weltkulturerbe: Einblicke in das Staatstheater Schwerin
 Silke Winkler (Bild) Franziska Pergande (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Mit zwei architekturhistorischen Sonderführungen, einer Ausstellung und Sonderöffnungszeiten von Theaterkasse, Theaterladen und Theatercafé beteiligt sich das Mecklenburgische Staatstheater Schwerin am Internationalen Tag des Welterbes am 5. Juni 2016, an dem das Residenzensemble und seine Geschichte erlebt werden können. Der prunkvolle historische Theaterbau am Alten Garten ist Teil des einzigartigen Residenzensembles rund um das Schloss, mit dem sich die Landeshauptstadt Schwerin um die Aufnahme in das UNESCO-Welterbe beworben hat. Er liegt zudem auf der Europastraße Historische Theater – als eines von nur 15 ausgewählten Theatergebäuden in Deutschland. Auf dem Alten Garten, Dreh- und Angelpunkt des UNESCO-würdigen Residenzensembles, läuft derzeit außerdem der Aufbau für den jährlichen Höhepunkt des touristischen Kultur- und Gartensommers auf Hochtouren: Die SCHLOSSFESTSPIELE SCHWERIN des Mecklenburgischen Staatstheaters Schwerin präsentieren dort vom 8. Juli bis 14. August 2016 Giuseppe Verdis Oper „Aida“ open air.

Von 10 bis 14.30 Uhr sind das Foyer, die Kasse und der Theaterladen am Sonntag geöffnet. Außerdem verführt das Theatercafé die Besucher des Welterbetags mit Erfrischungen und Kaffee- und Imbissangebot zum Erholen und Verweilen. Im Windfang ist zudem eine kleine Ausstellungen zum Weltkulturerbe-Antrag zu sehen. Ein Gewinnspiel zur jüngeren Theatergeschichte verlockt zum Schwelgen in Erinnerungen und zum Rätselraten: Wer alle Darsteller und Inszenierungen richtig zuordnet, hat die Chance auf Freikarten zur Generalprobe von „Aida“ am 6. Juli.

Um 13 Uhr und 14.30 Uhr führt Operndirektorin Dr. Ute Lemm durch das historische Theatergebäude und erläutert anhand architekturhistorischer Details den permanenten Wandel des Hauses angesichts einer lebendigen Theatertradition. Höhepunkt der kurzen Rundgänge sind Vorführungen der historischen Bühnenorgel durch Solorepetitor Friedemann Braun, der diese letzte unverändert erhaltene Bühnenorgel des 19. Jahrhunderts mit einzigartiger Präparierung für Wagners „Rheingold“ erklingen lässt.

Die Teilnehmerzahl für die Führungen ist begrenzt. Karten für 5 Euro gibt es an der Theaterkasse, Tel. 0385/5300-123.

Alle Veranstaltungen unter: www.schwerin.com/de/veranstaltungshoehepunkte/welterbetag.html

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK