Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
07.06.2016, 17:15 Uhr  //  Sport

Rostocker FC jubelt - FSV 02 Schwerin nur Vizemeister

Rostocker FC jubelt - FSV 02 Schwerin nur Vizemeister
 A.Bickel (Bild) bia (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Vor dem letzten Spieltag in der AOK-Verbandsliga M-V lagen der Titelverteidiger FSV 02 Schwerin und der Rostocker FC mit je 43 Zählern und mit großem Abstand auf die Verfolger punktgleich auf Platz 1 der Tabelle.

Die Schweriner Frauen hatten die bessere Ausgangsposition, da ihnen aufgrund des deutlich besseren Torverhältnisses ein Unentschieden genügt hätte.

Aber auf Unentschieden wollte der FSV 02 Schwerin nicht spielen, sondern dieses letzte Spiel siegreich gestalten.

Der RFC stellte sich bislang als der schwierigste Gegner der Verbandliga dar. Das erste Spiel, der in einer Dreierrunde ausgespielten Liga, verlor man in Rostock in der Schlussminute mit 2:1, zuhause erreichte man relativ glücklich ein 2:2. Nur im Pokalhalbfinale konnten sich die Schwerinerinnen in Rostock mit 2: 0 durchsetzen.

Der RFC kam auf heimischen Rasen besser ins Spiel. Der FSV stand im defensiven Mittelfeld relativ ungeordnet und konnte schnelle Durchstöße des RFC nicht verhindern.

So fiel in der 20. Minute das 1:0 und in der  29.  Minute sogar das 2:0 für den RFC.

Schwerin stellte um, wurde in der Folge  besser und erspielte sich seinerseits 2 Chancen. Die letzte kurz vor der Halbzeit hätte das Anschlusstor sein müssen.

In die 2. Halbzeit startete der FSV besser, konnte aber keine klaren Chancen herausspielen.

Der RFC stand weiterhin gut gestaffelt und nahm alle Zweikämpfe an.

Als in der 65 Minute dann mit einem Knaller unter die Latte das 3:0 fiel, war die Entscheidung im Spiel und um die Meisterschaft gefallen.

Schwerin zeigte Moral und versuchte es weiterhin. Der RFC rettete in einer Situation noch zwei Mal auf der Linie, so dass auch der Ehrentreffer nicht mehr gelang.

Nun bleibt dem FSV 02 Schwerin noch die Chance auf den Landespokal und damit die Qualifikation zum DFB-Pokal. Am 26.06.16 geht es in Sternberg um 14.00 Uhr gegen den Regionalligisten 1. FC Neubrandenburg 04.

Das bislang letzte Spiel gegen Neubrandenburg im Landespokalfinale vor 2 Jahren konnte der FSV 02 Schwerin siegreich gestalten. Ein gutes Omen ?

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK