Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
09.06.2016, 18:54 Uhr  //  Kultur

Zurück ins 19. Jahrhundert und dem Großherzog begegnen

Zurück ins 19. Jahrhundert und dem Großherzog begegnen
 Andreas Duerst (Bild) STADTMARKETING Gesellschaft Schwerin mbH (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Einstige Slawenburg – heute wohl schönster Landtagssitz: Das Schloss Schwerin hätte wohl so einige packende Geschichten aus seinem Dasein zu berichten. Vom 17. bis 19. Juni steht das Wahrzeichen der Stadt einmal mehr im Mittelpunkt und lädt große und kleine Schlossfans zu einer glanzvollen und unterhaltsamen Zeitreise vom großherzoglichen Leben am Hofe bis ins neue Jahrtausend ein sowie zum gemeinsamen Feiern der mehr als 150-jährigen Geschichte des Schlosses. Besucher können sich auf ein prächtiges Unterhaltungsprogramm freuen, das von fantastischen Schloss-Illuminationen gekrönt wird. Kleiner Tipp am Rande: Am gesamten Wochenende findet von 10 bis 19 Uhr der Kunst- und Handwerkermarkt „Handgemacht-Markt“ rund um die Siegessäule statt.

Faszinierende Blicke und Gänsehaut bei „Son et Lumière“ vorprogrammiert!

Glänzender Auftakt des Schlossfestwochenendes wird die eindrucksvolle, musiksynchrone Licht- und Laserinszenierung „Son et Lumière“ am Freitag sein. Mit Einbruch der Dunkelheit wird das Schloss – begleitet von emotionalen Klängen – mit dreidimensionalen Beleuchtungseffekten aus Strahlen, Formen und Bildern spektakulär in Szene gesetzt. Während die Lichtinszenierung am Freitagabend sehr modern gehalten ist, erwacht bei der geschichtsträchtigen, mystischen Schlossillumination am Samstagabend um 22:30 Uhr  Fürst Niklot wie von Zauberhand.

Lebendige Einblicke ins 19. Jahrhundert am Samstag – bequem, amüsant und ganz ohne Zeitmaschine!

Einmal im Jahr wird der Hofadel wieder „zum Leben erweckt“. Dann kann man dem  Großherzog Friedrich Franz II. und seiner Gemahlin Marie hautnah begegnen, die Hofdamen beim Kaffeeklatsch belauschen oder sich den grausigen Geschichten der Untertanen widmen. Am Samstag gibt es viele Einblicke, wie es in der einstigen Residenz zuging: Jede Menge Hofgeflüster, historische Schreittänze im Schlossinnenhof und allerhand Wissenswertes rund um das großherzogliche Leben – von geheimen Fächer-Codes bei Hofe bis hin zur Etikette – stehen auf der Tagesordnung. Und nicht nur das. Der Schlossverein ermöglicht Geschichte zum Anfassen. Besucher haben die Chance, die Raritäten aus dem Fundus des Schlossvereins, von wertvollem Schmuck und glanzvollen Accessoires bis hin zu opulenten Gewändern, mit eigenen Händen einmal anzufassen. Apropos Gewänder: Wer sich dafür interessiert, was seinerzeit so darunter und darüber getragen wurde und wie sich zehn Kilogramm Stoff zusammensetzten, sollte die historischen Ankleideszenen im Wilhelmszimmer des Schlosses nicht verpassen!

Absoluter Hingucker wird der großherzogliche Festumzug vom Hauptbahnhof zum Schloss um 10 Uhr sein. Insgesamt werden rund 120 Teilnehmer in imposanten Gewändern aus ganz Norddeutschland erwartet.

Blicke hinter die Kulissen der Landespolitik

Am Sonntag, den 19. Juni gewährt der Landtag M-V als heutiger Schlossherr beim „Tag der Offenen Tür“ von 10 bis 16:30 Uhr Einblicke hinter die Kulissen der Landespolitik. Ob Bauvorhaben im Schloss, die Chancen der Welterbekandidatur oder die Einführung der Helmpflicht für Radfahrer im Straßenverkehr – Es warten informative und spannende Diskussionsrunden auf die Besucher im Plenarsaal.

Der Programmflyer zum Schlossfest ist in der Tourist-Information Schwerin sowie weiteren Informationsstellen erhältlich und steht zum Download auf schwerin.info zur Verfügung.

Drei Veranstaltungsorte – ein Preis: Für die Veranstaltungen im Schlossinnenhof, im Schlossmuseum und in der Schlosskirche erhalten Interessierte Tickets im Vorverkauf in der Tourist-Information sowie am Veranstaltungstag an der Kasse im Schloss. (Erwachsene 8,50 Euro, ermäßigt 6,50 Euro, Kinder bis 18 Jahre in Begleitung eines Erwachsenen frei)

Straßensperrungen
Während der Schloss-Inszenierung „Son et Lumière“ am 17. und 18. Juni wird der Bereich Alter Garten – Schlossstraße in den Abendstunden von 21 bis 24 Uhr für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Die Parkplätze in diesem Bereich entfallen.

Das Programm zum Schlossfest vom 17. bis 19.06.2016 im Detail
Freitag – Sonntag: 10 bis 19 Uhr „Handgemacht-Markt“ | Platz an der Siegessäule

Freitag, 17.06.2016: 22:30 – 23:00 Uhr Lichtinszenierung „Son et Lumière“ | Schloss Schwerin | Eintritt frei

Samstag, 18.06.2016 10 bis 18 Uhr Hauptbahnhof und Umzug

09:45 Uhr Musikalischer Morgengruß - das Landespolizeiorchester spielt auf (Fürstenzimmertreppe)

10:00 Uhr Festumzug vom Hauptbahnhof durch die Stadt zum Schloss | Stopp am Südufer und Pfaffenteich: Historische Tänze mit Blasmusik

Schloss - Innenhof
10:30 Uhr „Der Sommer tritt ein“ Chorkonzert (Theodor-Körner-Chor)
11:00 Uhr Eröffnung durch die Präsidentin des Landtages M-V
11:15, 13:45 Uhr Polka, Marsch, Walzer – historische Schreittänze
12:30 Uhr Platzkonzert des Landespolizeiorchesters
13:15, 16:00 Uhr Im Wasser liegt Heil – Kneipp´sche Arm- und Beingüsse | Leibarzt Dr. Mettenheimer
15:00, 16:30 Uhr Historisches Fechtspektakel (Schweriner Fechtgesellschaft e. V.)
17:15 Uhr Reifrock, Schnepfentaille, Spazierstock – historische Modenschau (Verein der Freunde des Schweriner Schlosses e. V.)

ganztags: Vereine stellen sich vor: Jagdschloss Gelbensande, Schlossverein Wiligrad, Schlossverein Schwerin

Museum im Schloss
Erdgeschoss, Museumspädagogischer Raum: 11:15 - 16:30 Uhr Spielen, malen, kleben, basteln – Kreative Kinderbetreuung

Museumsshop: ganztags geöffnet
2. Obergeschoss Beletage, Wohnzimmer: 11:15 - 16:30 Uhr Alte Handarbeitstechniken im neuen Gewand (Kreativzirkel, Haus der Begegnung Großer Dreesch)

3. Obergeschoss Festetage, Wilhelmszimmer: 11:45 Uhr Etikette – Anspruch und Erwartung an gutes oder richtiges Benehmen
12:30, 13:15, 14:30, 15:15 Uhr Darunter und Darüber – Kleid, Korsett und Krinoline
16:00 Uhr Königliche Hoheit bittet zum Gespräch

Ahnengalerie
11:30 Uhr Von Leibstuhl bis Gamaschenhaken
12:45, 15:00 Uhr Geheime Codes bei Hofe – Fächersprache
13:45 Uhr Madame putzt sich – Schmuck und Accessoires

Bibliothek
12:15 Uhr Audienz beim Großherzog
13:00, 15:00 Uhr Hofgeflüster – Hofdamen unter sich
14:00, 16:00 Uhr Fleisch nur am Sonntag – Untertanen kommen zu Wort

Thronsaal
ganztags: Die Restaurierung der Schabracken des Thronsaals – das aktuelle Spendenprojekt

Drehbrücke am Schloss
14:30 bis 15:00 Uhr Schauöffnung der Drehbrücke

Schlosskirche
11:30, 12:30 Uhr Führungen in der Schlosskirche
15:00 Uhr 85 Jahre Collegium musicum Schwerin e.V. – mit Werken von Bach, Stamitz und Corelli

Burggarten
10:00, 12:00, 14:30, 17:00 Uhr Ehrensalut und Bikakalltag der Grabower Schützenzunft
10:00 Uhr Weinverkostung beim „Fränkischen Gewächs“
11:00 Uhr Märchenralley – „Auf den Spuren von Astrid Lindgren mit Pippi, Karlson & Co.“
11:00 Uhr Mecklenburgisches Drehorgelorchester
11:30 Uhr Fechter in Aktion (Schweriner Fechtgesellschaft e. V.)
12:30, 14:00, 16:00 Uhr „Lotta zieht um“ – Puppenspiel nach Astrid Lindgren
13:30, 14:30, 16:00 Uhr Sagenführung – Geheimnisvolle Schlossinsel
ganztags Showvorführung des Handwerks (Schleifmühle Schwerin)

22:30 – 23:00 Uhr Lichtinszenierung „Son et Lumière“ | Schloss Schwerin
Sonntag, 19. Juni, 10:00 bis 16:30 Uhr
„Tag der offenen Tür“ im Landtag M-V – Blick hinter die Kulissen des Landtags

• die Arbeit des Landesparlaments besser kennenlernen
• die Fraktionen in ihren Räumen besuchen
• mit Abgeordneten diskutieren
• die Fachausschüsse kennenlernen
• Plenarsaal, Ältestenratszimmer, Büro der Landtagspräsidentin, Landtagsbibliothek und Beratungsräume besichtigen
• den Bürgerbeauftragten und den Landesbeauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit treffen
• NDR-Studio und Raum der Landespressekonferenz besuchen

Diskussionsrunden im Plenarsaal:
11:00 Uhr UNESCO-Welterbe Schloss – wird der Traum Realität? Die Chancen und der aktuelle Stand der Schweriner Bewerbung
13:00 Uhr Soll eine Helmpflicht für Radfahrer im Straßenverkehr eingeführt werden? Schülerinnen und Schüler debattieren mit Abgeordneten
15:00 Uhr Neues vom Bau – Der neue Plenarsaal und weitere Bauvorhaben im Schweriner Schloss

Schlossmuseum Über 30 Wohn- und Festräume des Großherzogs besichtigen, darunter Thronsaal und Ahengalerrie

Schloss In die Baustelle des neuen Plenarsaals blicken | Niklot besuchen | In die goldene Kuppel steigen | Den Schlossinnenhof besichtigen

Schlosskirche Das mit 450 Jahren älteste Gebäude des Schlossensembles bewundern

Burggarten Initiativen für Demokratie und Toleranz erleben auf der Vielfalts-Meile  des Bündnisses „WIR. Erfolg braucht Vielfalt."
Essen und Trinken Im Landtagsbistro, Schlosscafé, Orangerie-Café und rund ums Schloss

Musik und Unterhaltung Bigband der Kreismusikschule „Carl Orff“ Nordwestmecklenburg | „SAMBAtucada“ von der Kreismusikschule Parchim/Lübz | NDR, Ostseewelle HIT-RADIO und Antenne MV vor Ort

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK