Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
24.06.2016, 06:43 Uhr  //  Kultur

Schwerin feiert Weltkulturfest „Greetings to the Universe“

Schwerin feiert Weltkulturfest „Greetings to the Universe“
 Geert Maciejewski (Bild) Festspiele MV gGmbH (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - In einer erstmaligen Kooperation veranstalten die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern und das Mecklenburgische Staatstheater Schwerin unter Beteiligung des Staatlichen Museums Schwerin/Ludwigslust/Güstrow ein dreitägiges Weltkulturfest „Greetings to the Universe“ vom 1. bis 3. Juli 2016 anlässlich der UNESCO-Welterbe-Bewerbung der Landeshauptstadt. Mehr als 100 Künstler aus 20 Nationen präsentieren ein facettenreiches Programm, das von brasilianischem Bossa Nova über türkische Volksmusik bis hin zu Neuen Koptischen Klängen reicht. Höhepunkte des Festes sind ein großes Wandelkonzert auf 12 Bühnen entlang des Schweriner Residenzensembles mit hochkarätigen Künstlern aus aller Welt und ein großes Open Air Konzert vor der Schlosskulisse mit der Mecklenburgischen Staatskapelle Schwerin, Matthias Schorn und den New York Gypsy All Stars unter der Leitung von Generalmusikdirektor Daniel Huppert. Der Titel „Greetings to the Universe“ ist inspiriert durch die Voyager Mission der NASA im Jahre 1977. Auf dem „Golden Record“ sendete die NASA einen Gruß ins All: Zeugnisse unserer Kunst, Architektur, Tanz und Musik stehen symbolisch für das, was die Menschen ausmacht. Das Weltkulturfest ist eine Kooperation der Festspiele MV mit dem Mecklenburgischen Staatstheater Schwerin, dem Welterbe Schwerin Förderverein und dem Landesmarketing MV und wird von der Stiftung der Sparkasse Mecklenburg-Schwerin unterstützt.

Eröffnet wird das Weltkulturfest am Freitag, den 1. Juli im Mecklenburgischen Staatstheater Schwerin. Nach dem Expertengespräch „Das Humboldtsche Kabinett: Weltmusiker – Musiken der Welt“ im Konzertfoyer um 17:00 Uhr, spielen sich am Abend um 19:30 Uhr im Großen Haus der Klarinettist Matthias Schorn und der Jazzbassist Georg Breinschmid gemeinsam mit der brasilianischen Band AJADUO und der mongolischen Sängerin URNA Chahar-Tugchi um die Welt. Im Wiener Salon treffen österreichische Volksmusik, Bossa Nova und mongolischer Steppengesang zu einem Konzert der besonderen Art aufeinander.

„4 aus 12“ heißt das Motto am Samstag, den 2. Juli. Mit einem großen Wandelkonzert von 11:00 bis 17:15 Uhr auf 12 Bühnen entlang des Schweriner Residenzensembles stellen internationale Künstler Musiken aus aller Welt vor. Ob „pure“ Weltmusik wie die von dem Iraner Mohammad Reza Mortazavi gespielte Percussion oder der von URNA Chahar-Tugchi dargebotene mongolische Steppengesang bis hin zu bunten Mischungen wie dem Weltjazz von Georg Breinschmid: Musiken aus aller Welt treffen aufeinander und laden dazu ein, alles aus einer ganz neuen Perspektive auf sich wirken zu lassen. Mit vier Konzerten, die die Besucher im Vorfeld aus den zwölf angebotenen auswählen, begeben sie sich auf ihre eigene individuelle Reise durch Zeit und Raum. Zwischen den Konzerten, um 13:45 Uhr, stimmt der Schweriner Chordirektor Ulrich Barthel mit allen Besuchern auf der Tribüne der Schlossfestspiele deutsche und afrikanische Volkslieder an. Hierzu sind alle gesangsfreudigen Schweriner herzlich eingeladen.

Einen Höhepunkt des dreitägigen Weltkulturfestes stellt das abendliche große Open Air aufder Schwimmenden Wiese dar. Vor der märchenhaften Kulisse des Schweriner Schlosses trifft um 19:00 Uhr die Mecklenburgische Staatskapelle Schwerin unter der Leitung von Generalmusikdirektor Daniel Huppert auf eine Mischung aus Tradition und Moderne und Musiken aus aller Welt – vereint in den New York Gypsy All Stars. Mit Matthias Schorn als Verstärkung ist ein einzigartiges Crossover-Programm von Balkan Beats bis hin zu Dvořáks Sinfonie „Aus der Neuen Welt“ zu hören. Dieses Konzert findet mit freundlicher Unterstützung des BMW Partners Autohaus Hugo Pfohe, der ALBA Nord GmbH und der Stadtwerke Schwerin GmbH statt.

Der dritte und letzte Tag des Festes, Sonntag, der 3. Juli beginnt um 12:00 Uhr mit einem abwechslungsreichen Querschnitt durch das Programm des Mecklenburgischen Staatstheaters Schwerin im Großen Haus. Zusammen mit seinen künstlerischen Ensembles und Stargästen wie dem Bassbariton Martin Winkler, der Sopranistin Maida Hundeling und dem Schauspieler Walter Plathe, die ihre ersten Schritte auf den Brettern der Welt in Schwerin gemacht haben, schickt das Mehrspartenhaus seine ganz persönlichen Grüße ans Universum. Zum fulminanten Abschluss des Weltkulturfestes präsentiert das 18-köpfige Andromeda Mega Express Orchestra um 17:00 Uhr ebenfalls im Großen Haus ein kosmisches Programm, das von Jazz über Neue Musik und traditionelle Musiken jeder Art bis hin zu sphärischen Klängen aus den Weiten des Alls reicht.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK