Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
28.06.2016, 09:10 Uhr  //  Sport

Landespokalfinale gegen den Favoriten knapp verloren

Landespokalfinale gegen den Favoriten knapp verloren
 Andrea Bickel (Bild) + (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Am Sonntag, 26.06.16, fand in Sternberg das Landespokalfinale der D-Mädchen um den AOK-Cup statt.

Titelverteidiger 1. FC Neubrandenburg 04 ging wegen der Vielzahl von Landesauswahlspielerinnen als Favorit ins Rennen.

Unsere Schweriner Mädels fanden sich aber gleich gut ins Spiel. Die Trainer gingen eher die Taktik - Angriff ist die beste Verteidigung. Die Neubrandenburgerinnen ließen immer wieder Lücken, die der FSV 02 Schwerin gut nutzten. Vor dem Tor fehlte dann aber das Glück, die Genauigkeit beim letzten Pass oder etwas Schusshärte.

In der 13. Minute ging Neubrandenburg durch Vanessa Rist dann fast überraschend in Führung.

Doch am Spiel änderte sich nichts. Schwerin mit mehr Chancen, aber leider ohne Fortune.

Neubrandenburg hatte in der zweiten Halbzeit dann noch einen Aluminiumtreffer und spät, erst in der 54. Minute fiel die endgültige Entscheidung zum 2:0 durch Celina Beckmann.

Die Schweriner Trainer waren trotzdem am Ende sehr stolz auf ihr Team, dass mit seiner taktisch disziplinierten, konzentrierten und immer kämpferische Einstellung, den Favoriten wirklich herausforderte.

Schwerin spielte mit: Helena, Karoline, Lena, Jennifer, Elena, Antonina, Milena, Severine, Wiebke, Ann-Kathrin


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK