Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
07.05.2013, 21:52 Uhr  //  Blaulicht

Tatverdächtiger nach Einbruch in Autohaus vorläufig festgenommen

Tatverdächtiger nach Einbruch in Autohaus vorläufig festgenommen
 rkr (Bild) POL-LWL (Text) // presseportal.de


Hagenow (ots) - Nach einem Einbruch in ein Autohaus in Hagenow hat die Polizei am frühen Dienstagmorgen den mutmaßlichen Täter vorläufig festgenommen. Die Kriminalpolizei wirft dem 23-jährigen Hagenower vor, sich gewaltsam Zugang zum Gebäude eines Autohauses in der Steegener Chaussee verschafft und daraus unter anderem eine Tankkarte für Firmenautos und eine Autowaschkarte gestohlen zu haben. Bei seiner Flucht wurde er durch einen Zeugen unweit des Tatortes entdeckt und kurz darauf von der alarmierten Polizei gestellt.

Bei der Durchsuchung des Beschuldigten entdeckten die Beamten einen Schlagring, der wegen eines waffenrechtlichen Verstoßes beschlagnahmt wurde. In einer ersten Befragung gestand der 23-Jährige den Einbruchsdiebstahl. Darüber hinaus wirft die Polizei dem Mann einen weiteren Einbruch in der Stadt vor. \"Der 23-Jährige steht im dringenden Tatverdacht, am vergangenen Wochenende aus einem Büroraum mehrere hundert Euro Bargeld gestohlen zu haben.\", so Michael Herhold von der Kriminalpolizei in Hagenow. \"Die Tür zum Büroraum in der Friedrich- List- Straße soll der Verdächtige mit einem Meißel aufgehebelt haben, den wir zwischenzeitlich beim Beschuldigten auffinden und als Beweismittel sicherstellen konnten.\", ergänzt der Kriminalhauptkommissar.

In beiden Fällen ermittelt die Polizei nun jeweils wegen Diebstahls im besonders schweren Fall. Darüber hinaus muss sich der Beschuldigte wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz strafrechtlich verantworten.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK