Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
08.05.2013, 08:04 Uhr  //  Stadtgeschehen

Brandstiftung im Schweriner Kultusministerium

Brandstiftung im Schweriner Kultusministerium
 rkr (Bild) polmv (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Eine unbekannte Person stellte am 07.05.2013 eine Plastikkiste mit Geschirr auf dem Elektroherd in der Küche des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur ab. Da sich die Bedienschalter der Kochplatten auf der Oberseite des Herdes befinden, schaltete die Person vermutlich hierbei unbeabsichtigt die Herdplatten ein.

Die glühenden Kochplatten schmolzen die Plastikkiste, die hierdurch in Brand geriet. Die entstandene Hitze führte dann auch noch zum Platzen einer wasserführenden Zuleitung der Spülmaschine.

Ein 64-jähriger Mitarbeiter des Wachdienstes stellte gegen 20:00 Uhr die brennende Plastikkiste fest und zog sie vom Herd herunter. Anschließend erstickte er die Flammen und lüftete die Küche durch Öffnen eines Fensters. Hierbei erlitt  der Wachmann eine Rauchgasintoxikation, die vor Ort ambulant behandelt wurde.

Durch das Feuer entstanden Verrußungen an den Wänden der Küche sowie ein Wasserschaden durch die geplatzte Zuleitung. Der Gesamtschaden wird auf etwa 3000 Euro geschätzt.

Die Polizei hat umgehend die Ermittlungen wegen fahrlässiger Brandstiftung aufgenommen. 

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK