Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
01.07.2016, 12:15 Uhr  //  Kultur

1. Artenschutztag am 3. Juli im Zoo Rostock

1. Artenschutztag am 3. Juli im Zoo Rostock
 Zoo Rostock/Kloock (Bild) + (Text) // www.snaktuell.de


Rostock - Orang-Utans, Gorillas, Eisbären oder auch das Wismarer Hügel-Fingerkraut- viele Tier- und Pflanzenarten sind in ihren Beständen stark gefährdet. Als Zoo-Bewohner stehen Surya, Assumbo, Fiete & Co. als Botschafter für ihre bedrohten Artgenossen. Mit ihrer Hilfe sollen die Zoo-Besucher für den Natur- und Artenschutz sensibilisiert werden. Mit dem Artenschutztag widmet der Rostocker Zooverein diesem wichtigen Thema am 3. Juli ab 10 Uhr eine ganz eigene Veranstaltung. An verschiedenen Stationen können sich die Besucher über die unterschiedlichsten Themen informieren – über die Verschmutzung der Meere, bedrohte Tiere und Pflanzen und vieles mehr. Höhepunkt ist die Eröffnung des Artenschutz-Pavillons bei den Zwergflusspferden, zu der die Vertreter der Medien herzlich eingeladen sind.

Eröffnung des Artenschutz-Pavillons
Sonntag, 3. Juli, um 13.00 Uhr
Treffpunkt am Artenschutz-Pavillon (gegenüber Zwergflusspferde) über Eingang Trotzenburg

Stationen beim Artenschutztag
Sonntag, 3. Juli, 10 - 17 Uhr
An den folgenden Stationen können sich die Zoo-Besucher informieren:

  • Darwineum Marktplatz: Palmöl
  • Eingangsbereich Darwineum: Verschmutzung der Meere
  • gegenüber Atelier Natur: Botanik
  • Seebärenallee an der Wasserwelt: NABU/Wölfe
  • Bärenburg: Eisbären
  • Wiese gegenüber der Baumkängurus: Tenkile
  • Großkatzen: Zootier des Jahres
  • Zwergflusspferde: Eröffnung des Artenschutz-Pavillons
  • Eichenallee: Tierpatencafé mit Unterstützung der Stadtbäckerei Junge

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK