Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
05.07.2016, 05:07 Uhr  //  Stadtgeschehen

Falsche Polizisten klingelten in Schwerin an der Wohnungstür

Falsche Polizisten klingelten in Schwerin an der Wohnungstür
 POL-PDLU (Bild) pm/rkr (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - In Schwerin klingelten am Montagabend zwei Betrüger an der Wohnungstür einer älteren Dame in der Vidiner Straße.

Die beiden unbekannten gaben sich gegenüber der 82-jährigen Geschädigten als "Polizisten" aus. Die beiden gaben an, dass der Ehemann der Geschädigten ausgeraubt wurde. Unter dem Vorwand, die Nummern der Geldscheine nun abgleichen zu müssen, forderten die tatverdächtigen Männer die Übergabe des in der Wohnung vorhandenen Bargeldes.

Die Frau hatte jedoch kein Bargeld zu Hause, so dass die Betrüger die Wohnung wieder verließen.

Der Ehemann traf wenig später unverletzt und auch nicht beraubt in der gemeinsamen Wohnung ein. Anschließend informierte die Frau die Polizei.

Das Schweriner Kriminalkommissariat hat umgehend die Ermittlungen wegen Missbrauch von Berufsbezeichnungen und Betrug aufgenommen.

Die Polizei appelliert zur Besonnenheit und gesundem Misstrauen.

Polizeibeamte können sich immer mit dem Dienstausweis und Kriminalbeamte zudem mit einer Kriminalmarke ordnungsgemäß legitimieren.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK