Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
15.07.2016, 16:34 Uhr  //  Stadtgeschehen

Spendenlauf brachte Super-Ergebnis

Spendenlauf brachte Super-Ergebnis
 © Landeshauptstadt Schwerin (Bild) + (Text) // snaktuell.de


Schwerin - Eine Spende in Höhe von 16.260 Euro haben Auszubildende der Beruflichen Schule der Landeshauptstadt Schwerin Wirtschaft und Verwaltung  (BSWV) heute an soziale Vereine der Stadt übergeben. „Das ist ein Super-Ergebnis“, beglückwünschte Oberbürgermeisterin Angelika Gramkow die Schülerinnen und Schüler. „Der seit 2008 stattfindende Spendenlauf  der Berufsschule zeigt einmal mehr das Engagement der Berufsschülerinnen und –schüler für Andere. Ich freue mich, dass durch die Spenden in diesem Jahr die Kinder- und Jugendarbeit auf dem Bauspielplatz und in der integrativen sportpädagogischen Wohngruppe der AWO unterstützt werden können sowie die Arbeit des Fördervereins der Berufsschule. Die Aktion gibt der Bewerbung der Berufsschule um  den Titel ,Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage‘ weiteren Auftrieb. Ich bin mir sicher, dass die BSWV diese Titel als erste Berufsschule unserer Stadt erringen wird“, so die OB, die offizielle Patin der Bewerbung ist.

Hintergrund
„Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ist das größte Schulnetzwerk in Deutschland. Ihm gehören schon über 2.000 Schulen an, die von rund einer Million Schülerinnen und Schüler besucht werden. Die Bewerbung um den Titel „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“bietet Jugendlichen die Möglichkeit, das Klima an ihrer Schule aktiv mitzugestalten, indem sie sich bewusst gegen jede Form von Diskriminierung, Mobbing und Gewalt wenden. Ansprechpartner für Schulen in Mecklenburg-Vorpommern ist das RAA- Regionalzentrum Westmecklenburg mit Sitz in Ludwigslust. Alle Infos unter www.schule-ohne-rassismus.org


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK