Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
22.07.2016, 19:28 Uhr  //  Stadtgeschehen

Brände in Rütingen und Umgebung aufgeklärt

Brände in Rütingen und Umgebung aufgeklärt
 rkr (Bild) JM_StASN (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Schwerin hat das Amtsgericht Wismar gestern Haftbefehl gegen einen Heranwachsenden wegen des Verdachts der Brandstiftung in acht Fällen erlassen und den Vollzug der Untersuchungshaft angeordnet.

Dem 20-jährigen Tatverdächtigen aus dem Raum Grevesmühlen wird vorgeworfen, in der Zeit vom 17.05. bis zum 19.07.2016 in Rüting und Umgebung Kraftfahrzeuge und land- bzw. forstwirtschaftliche Anlagen oder Erzeugnisse in Brand gesetzt zu haben. Unter anderem soll er am 17.05.2016 ca. 600 Rundballen Stroh angezündet haben, wodurch ein Sachschaden in Höhe von 18.000,00 € entstanden ist. Der Beschuldigte ist weiter dringend verdächtig, in Rüting am 23.05.2016 eine Carportanlage, in der sich vier Pkw befanden, sowie am 31.05.2016 einen Pkw in Brand gesetzt zu haben. Der entstandene Sachschaden beläuft sich in diesen Fällen auf ca. 100.000,00 € bzw. 5.000,00 €. Zudem werden dem Beschuldigten Brandlegungen an Hecken um Rütingen zur Last gelegt.

Der Beschuldigte war als Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr an den Löscheinsätzen beteiligt. Er hat in sechs Fällen eingeräumt, die Brände gelegt zu haben.

Die Staatsanwaltschaft weist ausdrücklich auf die Unschuldsvermutung hin.

 


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK