Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
02.08.2016, 16:03 Uhr  //  Stadtgeschehen

Auseinandersetzung auf dem Marienplatz in Schwerin

Auseinandersetzung auf dem Marienplatz in Schwerin
 POL-REK (Bild) pm/rkr/POL-SN (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Am Abend des 1. August 2016 kam es auf dem Schweriner Marienplatz gegen 20.20 Uhr zu einer Auseinandersetzungen zwischen ca. 14 Personen. Mehrere Männer provozierten eine Gruppe von etwa 7 Jugendlichen Afghanen und Deutschen, die sich auf dem Marienplatz getroffen haben, um Geburtstag zu feiern.

"Laut einer Zeugenaussage:"

Einer der Männer, ein 34-jähriger Schweriner, verkleidete sich zunächst mit einem weißen Bettlaken, nahm dann einen Rucksack, näherte sich den feiernden Jugendlichen und warf den Rucksack mit dem Ruf "Allahu Akbar" völlig unvermittelt in die Gruppe, in der zunächst Panik ausbrach.

Gleichzeitig wurden die ausländischen Jugendlichen von Personen immer wieder beleidigt. Als sich die jungen Zuwanderer daraufhin zur Wehr setzten, kam es zu Handgreiflichkeiten und wechselseitigen Beleidigungen.

Die gesamten Handlungen wurden gefilmt, was ebenfalls zur Eskalation des Konfliktes beitrug.

Die schnell am Tatort eintreffenden Polizeibeamten konnten kurz darauf die Auseinandersetzungen beenden.

Der Staatsschutz der Kriminalpolizeiinspektion Schwerin hat die Ermittlungen aufgenommen.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK