Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
03.08.2016, 12:18 Uhr  //  Stadtgeschehen

Jubiläum der Mathematikolympiade Schwerin-Tallinn

Jubiläum der Mathematikolympiade Schwerin-Tallinn
 G.-Ch. Riedel (Bild) + (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Vor einigen Tagen würdigten der Staatssekretär Thomas Lenz aus dem Innenministerium, der eigens angereiste Verwaltungschef von Tallinn Toomas Sepp, der Konsul der estnischen Republik Jens Leisse und der Stadtpräsident Stephan Nolte im Alten Ratssaal des Schweriner Rathauses das 10. Jubiläum der Mathematikolympiade Schwerin-Tallinn. Dieses stellt ein deutschland-, ja, europaweit einzigartiges Ereignis zwischen zwei Partnerstädten dar. So fanden die Olympiaden stets auch großes mediales Interesse.

Vor zehn Jahren rief Georg-Christian Riedel einen Zahlenwettbewerb der besonderen Art ins Leben – eine Mathematikolympiade zwischen den beiden Partnerstädten Schwerin und Tallinn. Ihm zur Seite stand von Anfang an sein ehemaliger Kollege Manfred Aleff. Im ersten Jahr schrieben Tallinner und Schweriner Schüler jeweils in ihren Heimatorten die gleichen Aufgaben. Urkunden der Oberbürgermeister und kleine Geschenke wurden ausgetauscht. Danach nahmen jeweils vier Schüler an den Mathematikolympiaden in den Partnerstädten teil. Unsere erfolgreichsten Schüler waren Jobst Ziebell, Tim Völzer, Max-Lennart Brandt und Gregor Heilborn. Im Januar 2009 und im Februar 2015 begleitete auch der Stadtpräsident Stephan Nolte unsere Delegation nach Tallinn. Im Januar 2013 führte Dezernent Dr. Wolfram Friedersdorff die Delegation an. Im November 2008 und 2010 wurde die Tallinner Delegation von ihrem Bildungsdezernenten Andres Pajula und im November 2012 sowie 2014 vom Amtsleiter Meelis Kond geleitet. So kam es am Rande der Mathematikolympiaden immer auch zu interessanten Gesprächen mit Schweriner Persönlichkeiten, wie Vertretern vom Bildungsministerium, Schulräten, OB Clausen, OB Gramkow, Dezernenten und Amtsleitern. Konkrete Projekte wurden angeschoben und brachten die Städtepartnerschaft wieder in Fahrt. Die Abteilungsleiterin Sirje Rei organisierte die Olympiaden in Tallinn stets in gewohnter Perfektion. G.-Ch. Riedel organisierte die Olympiaden in Schwerin.

Am Ende der Veranstaltung wurde ausdrücklich Frau Sirje Rei aus Tallinn und Herrn Georg-Christian Riedel aus Schwerin für ihre großen Aktivitäten gedankt, es wurden Pokale und Ehrengeschenke von den jeweiligen Partnern überreicht und die Hoffnung geäußert, dass man noch weitere Jubiläen feiern wird.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK