Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
09.08.2016, 10:09 Uhr  //  Sport

In Tramm wird wieder gekickt

In Tramm wird wieder gekickt
 SN-Aktuell (Bild) FC Tramm e. V. (Text) // snaktuell.de


Tramm - Es liegt schon eine ganze Weile zurück, dass auf dem Sportplatz in Tramm Fußball mit Wettbewerbscharakter gespielt wurde. Genau genommen war es der 8. September 2002, als der damalige Trammer SV am 11. Spieltag der Freizeitliga Ostufer gegen Rommelhausen mit 3:4 verlor. Schon einen Spieltag später trat die Mannschaft beim Spiel gegen den FC Pinnow nicht mehr an. In der nächsten Spielzeit versuchte man einen Neustart als SV Tramm. Der Erfolg blieb aus, die Spieler dem Platz fern. Seitdem sah man in Tramm keinen Fußball mehr auf dem Gemeindesportplatz. Ab und an verirrte sich lediglich die Dorfjugend zum Kicken auf die einbetonierten Kleinfeldtore. Hauptnutzer der Platzes war die Trammer Feuerwehr für ihre Übungen und den bekannten Lewitz-Cup.

In den Folgejahren eroberte sich die Natur das Gelände zurück und der Zahn der Zeit nagte an den örtlichen Gegebenheiten. Als in den Jahren ab 2014 die Fußballvereine in Grebbin und Wessin mit starken Problemen wie Spielermangel und Spielabsagen zu kämpfen hatten, beschlossen die restlichen Fußballbegeisterten, einen neuen Verein zu gründen und von Beginn an auf solide und ehrliche Arbeit zu setzen. Angeführt von Tobias Scheller aus Zölkow fanden sich ab 2015 regelmäßig zahlreiche Fußballer auf dem Sportplatz in Tramm zusammen, um gegen das runde Leder zu treten. Es wurden Gespräche mit der Gemeinde geführt, Amtsgänge zur Vereinsgründung getätigt, erste Mitgliederversammlungen abgehalten und am Ende entschieden, dass man zur Saison 2016/2017 erstmals am Spielbetrieb teilnehmen wird.

Die Bedingungen auf dem "Sportplatz am Lewitzrand", wie die Kicker des FC Tramm ihre Heimstätte nennen, sind wahrlich noch nicht im Jahr 2016 anzusiedeln. Dennoch wurde schon einiges bewegt, vor allem Natur. Die Herrichtung des Platzes nimmt enorm viel Arbeit in Anspruch und auch die Renovierung des Vereinshauses mit seinen zwei Kabinen, den Sanitäranlagen und kleinen Nebenräumen muss bis zum ersten Pflichtspiel am 04.09.2016 gegen den TSV Vietlübbe vorangebracht werden. Keine leichte Aufgabe, da Gemeinde und ansässige Unternehmen vorerst die Entwicklung des Vereins beobachten und Hilfe von außen nur schwer zu finden ist. Dennoch bemühen sich die Jungs um ihren Vereinsvorsitzenden Scheller sehr, zumindest angemessene Bedingungen zu schaffen und hoffen im ersten Jahr auf viel Verständnis ihrer Gastmannschaften und Zuschauer.

Dafür sind sie medial schon gut aufgestellt: Die Facebook-Seite erfreut sich großer Beliebtheit, eine neue Internetseite ist unter www.fctramm.de zu finden und auch eine Smartphone-App zeigt den Weg, den der FC Tramm einschlagen will. Und sogar ein Online-Fan-Shop für die Zuschauer und Fans ist bereits eingerichtet worden. Es bewegt sich einiges in Tramm und dennoch ist der bevorstehende Weg noch steinig und schwer. Auf jeden Fall ist der Fußball zurück in Tramm und hofft auf die Unterstützung der Einwohnen und Unternehmer der Region.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK