Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
19.08.2016, 08:00 Uhr  //  Stadtgeschehen

Grundsteinlegung für Funktionsgebäude im Sportpark Lankow

Grundsteinlegung für Funktionsgebäude im Sportpark  Lankow
 rkr (Bild) Landeshauptstadt SN (Text) // snaktuell.de


Schwerin - Im Beisein des Sportdezernenten der Landeshauptstadt, Andreas Ruhl,  wird am Donnerstag der Grundstein für das neue Funktionsgebäude für die Sportvereine  im Sportpark Lankow gelegt. „Mit dem Bau des Funktionsgebäudes setzen wir die Fußballkonzeption der Landeshauptstadt weiter um. Sie sieht eine  Konzentration des Fußballsports in Lankow vor, wo sich  die Trainings- und Wettkampfbedingungen durch diese Investitionen insgesamt verbessern werden. In die Planung des Gebäudes waren aber auch andere Sportvereine einbezogen, die die Anlage nutzen“, so Sportdezernent Andreas Ruhl.

Mit dem Funktionsgebäude werden die Rahmenbedingungen für den Spielbetrieb des FC Mecklenburg um einiges besser. Das Gebäude soll aber auch von anderen Sportvereinen -  wie z.B. den SSC Breitensport – genutzt werden. Zum Funktionsgebäude gehören neben modernen Umkleidemöglichkeiten und sanitären Einrichtungen auch eine überdachte Sitzplatztribüne, um die Spiele im Sportpark Lankow noch besser verfolgen zu können. Investiert werden hier insgesamt 2,3 Millionen Euro, davon knapp 1,6 Millionen Euro als städtischer Zuschuss und 500.000 Euro Förderung des Landessportbundes. Geplant ist, im Jahr 2018 auf dem Areal des Sportparks in Lankow zwei weitere Fußballplätze zu errichten. Der FC Mecklenburg ist mit seinen  533 Mitgliedern  der sechstgrößte Sportverein in Schwerin. Fast die Hälfte (45 Prozent) der Mitglieder sind  Kinder und Jugendliche.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK