Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
19.08.2016, 19:33 Uhr  //  Stadtgeschehen

Berliner Platz zehn Monaten Bauzeit fertig

Berliner Platz zehn Monaten Bauzeit fertig
 LHS (Bild) + (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Nach etwa zehn Monaten Bauzeit ist der obere Abschnitt des Berliner Platzes heute mit einem bunten Kinderfest und dem erstmals wieder stattfindenden Wochenmarkt eröffnet worden. „Jeder Stadtteil braucht eine Mitte, wo die Menschen sich begegnen können. Der Berliner Platz ist diese Mitte, die die Stadtteile Neu Zippendorf, Großer Dreesch und Mueßer Holz verbindet. Durch die Umgestaltung ist dieser zentrale Platz grüner und attraktiver geworden. Hier können jetzt wieder die beliebten Wochenmärkte und auch andere Veranstaltungen stattfinden“, so Oberbürgermeisterin Angelika Gramkow bei der Einweihung des Platzes.

Das Markante am oberen Bereich des neu gestalteten Berliner Platzes ist die mit farbigem Asphalt angelegte ovale Fläche, die als Marktplatz oder als Jahrmarkt genutzt werden kann. Dort wird zukünftig der beliebte Wochenmarkt dienstags, freitags und samstags wieder stattfinden. Innerhalb dieses Ovals bildet ein groß gewachsener Baum den grünen Kern mit einer umlaufenden Sitzmauer. Weitere Bäume sollen im Herbst an der Rostocker Straße gepflanzt werden. Neben der Treppe, die die obere Fläche mit dem unteren Platz verbindet, ist ein leicht geneigter Rampe entstanden, die es Rollstuhlfahrern, Müttern mit Kinderwagen oder Fahrradfahrern ermöglicht, barrierefrei zum anderen Teil des Platzes zu gelangen. Als Blickfang für die Fläche zwischen dem Rampenweg und der Hamburger Allee wurden Bäume gepflanzt. Durch diese offene Gestaltung ist auch von der Allee das Treiben auf dem Platz zu sehen. Bänke sollen zum Verweilen und zum Ausruhen einladen. Die WC-Anlage bekam ihren neuen Platz nördlich des Brunnens an der Rostocker Straße. Beleuchtet wird der Platz mit sogenannten Leuchtstelen. Gepflastert wurde der Berliner Platz mit gelben Betonsteinen. Die Umgestaltung hat rund 600.000 Euro gekostet.

Der untere Berliner Platz soll erst zu einem späteren Zeitpunkt saniert werden. Zunächst muss dazu der geplante Abriss der Hochhäuser Rostocker Straße 5-7 umgesetzt werden, da bei diesen Arbeiten der Platz beschädigt werden könnte. Der Abriss soll Anfang 2017 beginnen. Die Erneuerung des unteren Platzes ist deshalb für 2018 vorgesehen.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK