Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
28.08.2016, 11:57 Uhr  //  Stadtgeschehen

Drogenfund bei Wohnungsdurchsuchung in Schwerin

Drogenfund bei Wohnungsdurchsuchung in Schwerin
 BPOLI MD (Bild) pm/POL-HRO/rkr (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Am Abend des 27. August bemerkte ein Zeuge, starken Marihuanageruch aus einer Wohnung in der Schweriner Altstadt und verständigte die Polizei. In der Wohnung wurden durch die eingesetzten Beamten zwei junge Männer im Alter von 16 und 20 Jahren festgestellt, die offensichtlich unter dem Einfluss von Marihuana standen.

Als die Beamten die beiden Männer aufforderten sich auszuweisen, wurden sie durch diese angegriffen und beleidigt. Die Männer versuchten aus der Wohnung zu flüchten, was durch die Beamten jedoch verhindert werden konnte.

Die beiden Polizeibeamten wurden hierbei leichtverletzt.

Die anschließende Durchsuchung der Wohnung, bei der auch ein Rauschgiftspürhund zum Einsatz kam, führte zum Auffinden von ca. 120 Gramm Marihuana sowie Bargeld in Höhe von ca. 2000 Euro in szenetypischer Stückelung.

Darüber hinaus wurden ein verbotenes Reizstoffsprühgerät und ein Teleskopschlagstock aufgefunden. Die beiden Männer wurden festgenommen und müssen sich nun wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz und das Waffengesetz sowie wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte verantworten.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK