Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
03.09.2016, 09:00 Uhr  //  Politik

Skandal im Stadthaus? – Wahl-Unterlagen nicht verschlossen?

Skandal im Stadthaus? – Wahl-Unterlagen nicht verschlossen?
 SN-Aktuell (Bild) rk (Text) // snaktuell.de


Schwerin – Lagen im Stadthaus Briefwahl-Unterlagen unbeaufsichtigt herum? Diese Frage muss nach dem Wochenende geklärt werden.

Am kommenden Sonntag (4. September) sind Landtagswahlen in Mecklenburg-Vorpommern. Die Umfragewerte lassen vermuten, dass die Alternative für Deutschland (AfD) ins Schweriner Schloss einzieht. Die regierenden Parteien SPD mit Ministerpräsident Erwin Sellering und CDU mit Innenminister Lorenz Caffier müssen um die absolute Mehrheit zittern.

In der vergangenen Woche wurde der Redaktion von SN-AKTUELL ein Foto zugespielt, das möglicherweise Briefwahl-Unterlagen im Stadthaus zeigen, die nicht verschlossen oder beaufsichtigt gewesen sein sollen. Schon im Vorwege könnte das bei einigen Parteien zu Verstimmungen führen – vielleicht sogar eine Anfechtung in Betracht gezogen werden?

Eine weitere Panne gab es ebenfalls im Vorwege der Landtagswahl, die als Bundestrend gilt. Die Wahlschablone für Blinde ist nicht zu gebrauchen. Stimmzettel und Schablone passen nicht zusammen. Menschen mit einer Erblindung oder Sehbehinderung können nun eine Hilfsperson mitnehmen oder im Wahllokal Mitglieder des Wahlvorstandes darum bitten, ihnen den Stimmzettel vorzulesen.

Die Wahllokale sind am kommenden Sonntag (4. September) von 8 Uhr bis 18 Uhr geöffnet.

Noch bis Sonntag läuft die Umfrage von SN-AKTUELL zur Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern 2016. Jetzt hier mitmachen!

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK