Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
04.09.2016, 20:24 Uhr  //  Politik

Bürgermeisterwahl in Schwerin: Stichwahl in zwei Wochen

Bürgermeisterwahl in Schwerin: Stichwahl in zwei Wochen
 SN-Aktuell (Bild) rk (Text) // snaktuell.de


Schwerin - Die amtierende Bürgermeisterin Angelika Gramkow (Die Linke) und SPD-Vertreter Dr. Rico Badenschier treffen sich in zwei Wochen zur Stichwahl um das Stadtoberhaupt. Gramkow kam in der ersten Abstimmung am Sonntag auf 31,6 Prozent. Für Badenschier stimmten 18,9 Prozent der Schweriner.

Die weiteren Kandidaten erreichten folgende Ergebnisse: Simone Borchardt (CDU, 18,2), Silvio Horn (UB, 16,1), Martin Lorentz (Grüne, 4,5), Stefan Timm (Einzelbewerber, 4,0), Frank Haacker (FDP, 2,7), Martin Molter (Die Partei, 2,3), Anita Gröger (ASK, 1,5).

Die Wahlbeteiligung lag bei 64,5 Prozent. Das ergab das vorläufige Ergebnis um 23.03 Uhr. 

Die Stichwahl findet am 18. September statt. Dann werden die Schweriner erneut an die Wahlurnen gebeten.

Gramkow (Foto) lag nach einem Zwischenergebnis von Sonntagabend um 19.26 Uhr bei der Auszählung zur Bürgermeisterwahl vorne. Das amtierende Stadtoberhaupt der Linken kam zu dieser Zeit auf 29,2 Prozent. Hinter ihr rangierten Dr. Rico Badenschier (SPD) (19,5), Simone Borchardt (CDU) (19,0) und Silvio Horn (UB) (17,9). Alle anderen Kandidaten liegen unter der Fünf-Prozent-Marke.

Bei der Auszählung um 21.32 Uhr (56 von 71 Wahlbezirken) bleibt Gramkow (31,0) weiterhin an Position eins. Badenschier (19,0), Borchardt (18,2) und Horn (16,5) veränderten die nachfolgende Reihenfolge nicht.

Bei der Auszählung um 22.38 Uhr (70 von 71 Wahlbezirken) blieb Gramkow (31,7) weiterhin an Position eins. Badenschier (18,9), Borchardt (18,2) und Horn (16,1) veränderten die nachfolgende Reihenfolge nicht.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK