Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
05.09.2016, 19:52 Uhr  //  Sport

Dynamo verliert tollen Pokalfight durch „Torwartfehler“

Dynamo verliert tollen Pokalfight durch „Torwartfehler“
 SG Dynamo Schwerin (Bild) + (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Trotz des schlechten Wetters und der Landtagswahlen kamen immerhin über 200 Zuschauer ins Stadion Paulshöhe und sie sollten es nicht bereuen. Von Beginn an machte der Favorit aus Wismar das Spiel und Dynamo stellte sich massiv hinten rein. Nach einem Freistoß in der 3. Minute köpfte Ankers Stürmer Andre Wenzel aufs Tor. Der Ball senkte sich aber zu spät und fiel nur hinten auf die Latte. Nach einem Eckball von Ivanir Abelha Pais Rodrigues köpfte Ankers zweiter Stürmer Sebastian Schiewe in der 9. Minute deutlich rechts vorbei. Nur eine Minute später setzte sich Dennis Martens gut gegen 3 Dynamos durch. Sein Schuss kam aber genau auf die Mitte des Tores und Daniel Leistikow hielt den Ball ohne Probleme fest. Auch den Schuss von Franz Walther Schlatow, in dieser Saison mit vier Toren bislang bester Torschütze des FC Anker Wismar, hielt Daniel Leistikow in der 12. Minute ohne Probleme fest. Nach einem abgewehrten Eckball schoss Ivanir Abelha Pais Rodrigues in der 15. Minute von der Strafraumgrenze links vorbei. In der 21. Minute köpfte Andre Wenzel, nach einer Flanke von Marcel Ottenbreit, links vorbei. Die beste Möglichkeit der ersten Halbzeit und gleichzeitig des Spiels hatte Sebastian Schiewe in der 23. Minute. Nach einer Kopfballverlängerung tauchte er frei vor Daniel Leistikow auf. Seinen Schuss konnte Daniel Leistikow aber abwehren. Nach einem erneuten Eckball von Ivanir Abelha Pais Rodrigues köpfte Sebastian Schiewe in der 26. Minute über das Tor. Nach einem Freistoß von Marcel Dahl köpfte auf der anderen Seite Daniel Klein in der 31. Minute deutlich links am Tor vorbei. Das entscheidende Tor des Spiels fiel nur eine Minute später. Andre Wenzel tauchte plötzlich halblinks im Strafraum frei vor dem Tor auf und sein Schuss rutschte Daniel Leistikow auf Grund der Nässe durch die Hände. Ankers Kapitän Philipp Unversucht versuchte es in der 43. Minute mal aus der Distanz. Sein Schuss ging rechts vorbei. So ging der Oberligist aus Wismar nur mit einer knappen 0:1 Führung in die Kabinen.

Wer dachte, dass Dynamo in der zweiten Halbzeit die Kräfte verlassen und es doch noch ein Torfestival gibt, der wurde enttäuscht. Nach einem Eckball von Ivanir Abelha Pais Rodrigues köpfte Sebastian Schiewe in der 50. Minute in die Arme von Daniel Leistikow. Ankers Kapitän Philipp Unversucht versuchte es nach einer abgewehrten Ecke in der 52. Minute erneut aus der Distanz. Sein Schuss geriet viel zu hoch und flog noch übers Fangnetz. Der eingewechselte Kenan Hasicic versuchte es in der 55. Minute ebenfalls aus der Distanz. Sein Schuss ging links vorbei. Nach einer Flanke aus dem Halbfeld köpfte Franz Walther Schlatow in der 58. Minute rechts vorbei. Ihren besten Angriff der zweiten Halbzeit spielte die SG Dynamo Schwerin in der 70. Minute. Nach einem schönen Pass von Nico Leistikow zog Daniel Klein einfach mal von der Strafraumgrenze ab. Sein Schuss wurde aber abgefälscht und so konnte ihn Mauritz Mißner im Tor des FC Anker Wismar ohne Probleme festhalten. Nur eine Minute später startete auf der anderen Seite Dennis Martens einen Sololauf, schob den Ball dann aber am langen Pfosten vorbei. In der 73. Minute köpfte Franz Walther Schlatow, nach einer Flanke von Ivanir Abelha Pais Rodrigues, rechts am Tor vorbei. Nach einer erneuten Flanke von Ankers auffälligstem Spieler Ivanir Abelha Pais Rodrigues köpfte Kenan Hasicic in der 75. Minute rechts vorbei. Als Dynamos Abwehr sich in der 78. Minute mal kurz eine Auszeit nahm, tauchte ein Wismaraner aus spitzem Winkel frei vor Daniel Leistikow auf, konnte diesen mit seinem Schuss aber nicht überwinden. Einen Aufreger gab es noch in der 80. Minute. Nach einem langen Ball kam Mauritz Mißner kurz vor Nico Leistikow an den Ball. Dieser versuchte noch über ihn rüberzuspringen, aber es kam zum Zusammenprall und Mauritz Mißner ging KO. Nach zweiminütiger Behandlungspause konnte er aber weitermachen. Danach passierte nicht mehr viel und der sehr gute Schiedsrichter Norman Schulze pfiff die sehr faire Partie pünktlich ab.


Schiedsrichter: Norman Schulze
1. Assistent: Michael Holste
2. Assistent: Robert Holst

Gelbe Karten SG Dynamo Schwerin: 52. Dennis Baumann, 83. Nico Leistikow (beide Foulspiel)

Gelbe Karten FC Anker Wismar: keine

SG Dynamo Schwerin: Daniel Leistikow – Andre Liebl, Dennis Baumann, Marco Gruen, Michael Langer, Philipp Krause – Hafez Alshehab (60. Daniel Pfeiffer), Ahmad Alshehab, Marcel Dahl, Nico Leistikow – Daniel Klein

Des Weiteren im Kader: Christopher Liebs

FC Anker Wismar: Mauritz Mißner – Marco Bode, Marcel Ottenbreit (46. Philipp Ostrowitzki), Ivanir Abelha Pais Rodrigues, Andre Wenzel (46. Kenan Hasicic), Sebastian Schiewe (60. Paul Raffel), Khasan Dzhaukhar, Philipp Unversucht, Dennis Martens, Tom Ney, Franz Walther Schlatow

Des Weiteren im Kader: Sabri Vaizov – Nils Ferdinand Hecking, Hannes-Michel Köhn

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK