Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
15.09.2016, 18:32 Uhr  //  Stadtgeschehen

Kein Licht am Rad - Kontrolle endet im Widerstand

Kein Licht am Rad - Kontrolle endet im Widerstand
 POL-PPTR (Bild) pm/rkr/POL-SN (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Völlig uneinsichtig zeigte sich gestern Abend gegen 23.50 Uhr ein auf der Ludwigsluster Chaussee fahrender 20-jähriger Radfahrer. Der junge Mann wurde von der Polizei aufgefordert, das Licht am Fahrrad einzuschalten.

Sämtliche nun folgende Weisungen wurden ignoriert. Auch der Aufforderung sich auszuweisen kam er nicht nach.

Bei den dann durchgeführten Durchsuchungsmaßnahmen nach seinen Personaldokumenten kam es zum Angriff durch den 20-jährigen Schweriner. Der Mann wurde mit einfacher körperlicher Gewalt unter Kontrolle gebracht.

Gegen ihn wurde ein Strafverfahren wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet. Das Dynamo einzuschalten wäre zweifelsohne die bessere Wahl gewesen.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK