Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
15.09.2016, 19:10 Uhr  //  Stadtgeschehen

Motivation bei nachhaltiger Bildungsarbeit in der Naturkita

Motivation bei nachhaltiger Bildungsarbeit in der Naturkita
 Kita gGmbH (Bild) + (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Im Rahmen des Bildungsinitiative „KITA 21 – die Zukunftsgestalter" hat sich die Naturkita in Schwerin zum zweiten Mal große Ehre erarbeitet. In dieser Woche wurde die Einrichtung der Kita gGmbH Am Friedensberg ausgezeichnet. Grund dafür ist ein Vorhaben, das Naturerlebnis und Ernährung auf nachhaltige Weise für Kinder erlebbar macht: In Kürze wird mit einem großen Fest ein neuer Lehmbackofen eingeweiht.

Die Mädchen und Jungen aus der Gruppe von Michael Broda flitzen durch den grünen Kita-Garten. „Sie müssen immer erst mal eine Runde rennen", lacht der junge Erzieher, der seit drei Jahren zum Team der Naturkita gehört. Dann versammeln sich die Kinder am neuen Lehmbackofen. Sie machen sich schlau, wie das mit dem Anheizen geht. Denn schon in Kürze wollen sie mit Eltern und Großeltern eine zünftige Einweihung feiern. „Da mag ich am liebsten Pizza backen", sagt Mathilde (4). Der fünfjährige Louis hat noch eine andere Idee. „Wir haben doch Kartoffeln in unserem Beet, die kann man auch backen." Genau! Dazu gibt's Quark mit selbstgeernteten Kräutern, die vor dem Gruppenfenster wachsen. „Am meisten freue ich mich auf das Anheizen", sagt Clemens (5) und greift nach einem dicken Scheit. „Oh, schaut mal, wer es sich hier bequem gemacht hat", ruft der Erzieher in die Kindergruppe. Eine kleine Raupe wird sofort bewundert. Der Scheit muss beiseite, damit das Tier sich weiter entwickeln kann.

Entwicklung, und zwar nachhaltig, steht im Mittelpunkt der Bildungsinitiative „Kita 21 – die Zukunftsgestalter", einem Projekt der Umweltstiftung „Save our Future". 32 Hamburger Kindereinrichtungen haben sich um die Auszeichnung als „Kita 21" beworben. Auch die Schweriner Naturkita war dabei und wird geehrt. Die Jury lobt in der Laudatio ausdrücklich, wie es dem Kita-Team gelungen ist, mit nahezu allen Kindern durch den Bau des Lehmbackofens nachhaltige Bildungsarbeit zum Thema Ernährung gestaltet zu haben. Aus unterschiedlichsten Perspektiven erhalten die Kinder immer wieder Anregungen sich mit zukunftsrelevanten Themen auseinanderzusetzen. Es macht allen unheimlich viel Spaß, ein Beet zu bestellen, zu pflegen und ungeduldig auf die Ernte zu warten. Ähnlich ist es beim Backen. Von der Rezeptauswahl über Teig kneten bis hin zum Essen – jedes Kind kann mit allen Sinnen Erfahrungen sammeln und lernt das gemeinsame Tun wertschätzen.

Für die engagierten Erzieher und Erzieherinnen in der Naturkita, die übrigens eine tolle und verlässliche Unterstützung durch viele Eltern erfahren, ist es eine große Freude, die Auszeichnung als „Kita 21" in der zweiten Stufe zu bekommen. Das wird zur Einweihung des neuen Lehmbackofens am 23. September mit einem großen Fest gefeiert.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK