Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
19.09.2016, 08:27 Uhr  //  Stadtgeschehen

Sexuelle Belästigungen und Schlägereien halten Polizei auf Trab

Sexuelle Belästigungen und Schlägereien halten Polizei auf Trab
 IB (Bild) PM/POL-HRO/rkr/rk (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin – Gleich mehrere Einsätze hielt die Schweriner Polizei am Wochenende auf Trab. Syrische Jugendliche waren hauptsächlich der Grund dafür.

Los ging es in der Nacht von Samstag auf Sonntag. Bei einer Geburtstagsfeier belästigten nach Zeugenaussagen mehrere jugendliche Syrer drei junge Mädchen sexuell und fassten ihnen unsittlich ans Gesäß, wobei es daraufhin zu einer handfesten Schlägerei zwischen den Belästigern und deutschen Partygästen kam. Polizeilich aufgenommen wurde dieser Fall vorerst nicht (dazu später mehr). Von der Feier zog die achtköpfige Zuwanderer-Gruppe Richtung Marienplatz, wo sie sich gegen 2.20 Uhr mit zwei Eritreern in die Haare bekamen. Die Polizei wurde gerufen, die einschritt und den lautstarken Streit unterband. Zwei Deutsche störten die Polizeimaßnahmen dabei.

Am Sonntagabend gegen 17 Uhr kam es in der Anne-Frank-Straße erneut zu einer Auseinandersetzung zwischen den gleichen syrischen Jugendlichen, die inzwischen polizeibekannt sind, und mehreren jugendlichen Anwohnern. Eine 20-Jährige rief die Polizei, die bei der Ankunft mehrere Platzverweise erteilte. Dabei wurde bekannt, dass sich der Streit mit den jungen Zuwanderern auf die sexuelle Belästigung des Vorabends aufbaute. Im Zuge davon, nahm die Polizei zwei Strafanzeigen auf.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK