Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
20.09.2016, 18:57 Uhr  //  Sport

Schweriner kehren mit 7 Medaillen aus Güstrow zurück

Schweriner kehren mit 7 Medaillen aus Güstrow zurück
 Luise Mai BSC95 Schwerin (Bild) + (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Am Sonntag, den 18.09.2016, lud der Güstrower SC 09 zum 3. Güstrower Kinder- und Jugend Badminton Pokal. Der Termin stand natürlich auch für den BSC 95 Schwerin fest auf dem Turnierplan. Immerhin leitet er die neue Wettkampfsaison ein. So machten sich 13 Spielerinnen und Spieler zwischen 7 und 16 Jahre zusammen mit ihren Trainern Robert Hendemann und Patrick Dettmann auf in die Barlachstadt. Aber auch andere folgten dem Ruf. In der beeindruckenden 12-Felder-Halle fanden erstmals knapp 150 Athleten aus 11 Vereinen des Landes zusammen.

Pünktlich um 10 starteten die in zwei Leistungs- und sechs Altersklassen aufgeteilten Spiele. Aufgrund der zu absolvierenden 340 Begegnungen entschied die Turnierleitung vorrausschauend, die Sätze auf 15 Punkte zu verkürzen. Denn nachträglich erwies sich das als völlig richtig. Erst abends um 19 Uhr legten die letzten Finalisten ihre Schläger beiseite. Aber wieder zurück zum Anfang. Der Schweriner Nachwuchs startete gut ins Wettkampfgeschehen. Daran, dass alle fit und motiviert waren, bestand kein Zweifel. Kein Punkt wurde leichtfertig verschenkt und gleich ob Sieg oder Niederlage, jeder Ballwechsel wurde mit Ehrgeiz und Kampfgeist ausgetragen. Toll war vor allem der Zusammenhalt im Team, sind sich beide Trainer einig.

Das schlug sich direkt auf die Medaillenausbeute nieder - erfreulich und lobenswert. Insgesamt durften 7 BSCler den Weg aufs Podest antreten. Zwar ging nur ein erster Platz an die Landeshauptstadt aber anerkennend ist zu resumieren, dass die Konkurrenz in den letzten Jahren deutlich stärker geworden ist.

Den 1. Platz erkämpfte sich Luca Lissenheim (U11B). Zusammen fünf 2. Plätze heimsten sich Isabel Meier (U17A), Luke Friedrich (U17B), Madeleine Hardt (U15A), Levi Friedrich (U11A) und Alina Reinholdt (U9) ein. Einen 3. Platz gewann Neil Feiter (U15A). Spannende und qualitativ gute Spiele lieferten auch die anderen BSC-Akteure. Dies sind Milena Boelssen und Ly Nguyen (beide U15A), Mark Dauängauär, Eileen Swillims und Lisa Capar (alle U13B) sowie Angelique Wendt (U13A).

Den Sieg in der Vereinswertung sicherte sich erneut und verdient der TSV Empor Göhren, gefolgt vom Gastgeber Güstrow und den Akteuren der Regionalen Schule Neubukow. Der BSC 95 landete knapp auf dem 4. Rang. Es fehlten letztendlich die ersten Plätze. Beim nächsten Mal...

Schon am kommenden Wochenende werden sich einige Spieler und Spielerinnen wiedersehen. Denn am 24.09 findet in Schwerin das erste Landesranglistenturnier der Saison 2016/2017 statt. Interessierte und Angehörige sind natürlich zum Zuschauen und Anfeuern eingeladen.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK