Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
21.09.2016, 19:33 Uhr  //  Stadtgeschehen

Grausam! Der Versuch die Kehle durchzuschneiden

Grausam! Der Versuch die Kehle durchzuschneiden
 BPOLD STA (Bild) pm/POL-HRO/rkr (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Am Mittwoch, dem 21. September, gegen 10.45 Uhr beobachtete ein Zeuge am Südufer des Lankower Sees in Schwerin wie drei Personen einen Schwan festhielten und versuchten dem Tier mit einem Messer die Kehle durchzuschneiden.

Als die Personen den Zeugen bemerkten, flüchteten diese. Das Tier konnte, bis auf den Verlust einiger Federn, seinen Weg unversehrt fortsetzen.

Durch die eingesetzten Beamten wurde ein Auto festgestellt, welcher den Tatverdächtigen zugeordnet werden konnte. In dem Pkw befanden sich in einer Vogeltransportkiste drei völlig verängstigte Stockenten.

Im Zuge der weiteren Ermittlungen stellte sich heraus, dass die Kiste, in der sich die Tiere befanden, einem Vogelzüchter aus dem Raum Hamburg entwendet wurde. Die Beamten öffneten das Fahrzeug und befreiten die drei Enten.

Diese können nun wieder in ihrem eigentlichen Lebensraum ungestört schwimmen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen Diebstahls und Jagdwilderei aufgenommen.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK