Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
25.09.2016, 11:38 Uhr  //  Kultur

1. Hair & Fashion Day: Azubis zaubern Märchen ins Haar

1. Hair & Fashion Day: Azubis zaubern Märchen ins Haar
 Thomas Schwandt (Bild) TSch./schwandt-ppp (Text) // www.snaktuell.de


Rostock - Märchen einmal anders erzählt. Mit Kamm, Bürste, Fön, Schminke und Haarspray sowie phantasievollen Accessoires. „Das war eine echte Herausforderung, aber auch sehr reizvoll. Wann frisiert man sonst ein Märchen ins Haar?“, befand Azubi Ira Ott (24) nach dem landesweiten Berufsschulwettbewerb des Friseurhandwerks am vergangenen Sonnabend (24.9.16) in der Rostocker Stadthalle. Zum Auftakt des 1. Hair & Fashion Day des Landesinnungsverbandes des Friseurhandwerks und der Kosmetiker Mecklenburg-Vorpommerns stellten sich insgesamt 14 Teams vor allem aus Neubrandenburg und Rostock der Themenaufgabe, einen märchenhaften Haarstyle zu kreieren. Ira Ott und ihre Mitstreiterinnen Lisa Meier (20) und Tina Hosch (22) hatten sich für die Herzkönigin aus „Alice im Wunderland“ entschieden. Eine anspruchsvolle Kunstfigur, bei der sie sehr viel Kunsthaar zusätzlich auf Tinas natürlicher Haarpracht „auftürmten“. Viele legendäre Märchenmotive gab es in Rostock zu bewundern, unter anderem die „Kleine Meerjungfrau“ oder „Schneewittchen“. Linda Herrmann (21), Sara Marie Luboeinski (18) und Shirley Schmidt (17) hingegen setzten auf die „böse Seite der Märchenwelt“. Sara Marie wurde in die dunkle Fee „Maleficent“ verwandelt. Binnen einer Stunde waren die märchenhaften Frisuren zu gestalten. „Da kam es sehr darauf an, sich die Zeit genau einzuteilen“, hob Linda eine wichtige Erfahrung aus dem Wettbewerb hervor.

Landesinnungsmeisterin Gabriela Glävke-Münkwitz zeigte sich begeistert, „mit welcher Phantasie und Liebe zum Detail“ die angehenden Friseure das Thema „Märchen“ umsetzten. „Die Vorgabe bot den Azubis viel Raum für eigene Interpretationen.“ Eher spontane Haar-Kreationen entstanden in der Stadthalle auf der Showbühne. Beim „Creative Award“ lieferten sich die Wismarer Hairstylisten Sascha Helm (29) und Kilian Engel (25) ein spannendes Kreativ-Duell. Beobachtet von rund 300 Friseuren, Kosmetikern und Besuchern.

Präsentiert wurden auf dem 1. Hair & Fashion Day zudem aktuelle Haartrends, neue Schneidetechniken und kosmetische Produkte von hoher Qualität. „Für das Friseurhandwerk und die Kosmetiker war das Event eine gute Gelegenheit, das ganze Leistungsspektrum des traditionellen Handwerks zu präsentieren“, resümierte Gabriela Glävke-Münkwitz. Der Friseurberuf erfreut sich seit geraumer Zeit wieder größeren Zuspruchs unter jungen Leuten, nicht zuletzt durch die Einführung des Mindestlohnes. In der Kreishandwerkerschaft Rostock-Bad Doberan etwa hat sich die Zahl der Azubis im ersten Lehrjahr von 20 auf 40 verdoppelt.

Der landesweite 1. Hair & Fashion Day in Rostock sprach besonders das Fachpublikum an. Neben attraktiven Bühnenshows gab es auch Vorführungen und Kurse. So wurde die neue Haarmode im Herbst und Winter für Kurz-, Mittel- und Langhaarfrisuren vorgestellt. „Von Blond- bis Kupfertönen reicht die Farbpalette“, erklärte Gabriela Glävke-Münkewitz und fügte hinzu: „Der richtige Schnitt und die Feinheiten in der Technik sind entscheidend, damit die Frisur perfekt sitzt.“ Mit Blick auf die bevorstehende Ball-Saison wurden auch zahlreiche Tipps und Anregungen für das Ball- und Abendstyling und die Abendgarderobe vermittelt.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK