Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
05.10.2016, 12:05 Uhr  //  Politik

CDU will Videoüberwachung auf dem Marienplatz

CDU will Videoüberwachung auf dem Marienplatz
 CDU (Bild) CDU/rk (Text) // snaktuell.de


Schwerin – Zur aktuellen Sicherheitslage auf dem Marienplatz erklärt der ordnungspolitische Sprecher der CDU-Stadtfraktion, Klaus Lemke (Foto): „Die Ereignisse der letzten Tage und Wochen beunruhigen die Menschen in unserer Stadt. Es ist deshalb wichtig, dass sich auch die Kommunalpolitik damit befasst. Die Polizei hat bereits im Juli ihre Präsenz auf dem Marienplatz erhöht und jetzt weitere Maßnahmen angekündigt. Die Kritik der Unabhängigen Bürger an der Arbeit der Polizei kann ich deshalb nicht nachvollziehen.“

„Sollte sich die Lage auf dem Marienplatz nicht beruhigen, brauchen wir dort eine Videoüberwachung. Potentielle Täter werden damit abgeschreckt. Wer wiederholt straffällig wird, der lässt sich auch nicht mit Streetworkern bekehren wie es der Sozialdezernent suggeriert. Hier muss es eine klare Antwort des Rechtsstaates mit der Einleitung von Strafverfahren geben“, erklärte der langjährige Chef der Bereitschaftspolizei.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK