Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
11.10.2016, 15:26 Uhr  //  Stadtgeschehen

Seit 10 Jahren Beratungen und Hilfen zur Demenz

Seit 10 Jahren Beratungen und Hilfen zur Demenz
 ZD (Bild) SOZIUS Pflege- und Betreuungsdienste Schwerin gGmbH (Text) // snaktuell.de


Schwerin - Das Zentrum Demenz wurde am 01. Oktober 2006 in der Gartenhöhe eröffnet. Damals startete es als Modelprojekt des Landes, der Pflegekassen und des Augustenstifts zu Schwerin mit niederschwelligen Angeboten für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen. Am vergangenen Mittwoch feierte die Beratungsstelle, die mittlerweile einen festen Bestandteil in der Versorgungsstruktur hat, den 10. Geburtstag.

Die Aula in der Niels-Stensen-Schule war bis zum letzten Platz gefüllt, als Frank Holger Blümel, Vorstandsvorsitzender des Augustenstift zu Schwerin, die Gäste begrüßte. Gekommen waren nicht nur Stadtverteter und Mitarbeiter des Augustenstifts, die für das Zentrum Demenz in der Verwaltung arbeiten, sondern auch Demenzbetroffene, Angehörige und Ehrenamtliche. „Was als Projekt startete, hat sich nun als feste Größe in der Versorgungsstruktur der Stadt etabliert“, so Blümel. Die Leiterin des Zentrum Demenz Ute Greve sprach ihren Dank allen Beteiligten aus und erwähnte im Besonderen die ehrenamtlichen Mitarbeiter, ohne die es das Zentrum Demenz nicht gäbe. „Unsere Arbeit ist wichtig für viele Menschen in der Stadt, so habe ich noch die Stimme eines Angehörigen im Ohr, der sagte, „Was für ein Glück, dass es das Zentrum Demenz gibt. Ohne Sie hätte ich nicht gewusst, was ich machen sollte“. Auch dankte sie der Amtsärztin Renate Kubutat für ihre engagierte Arbeit. Zu dem runden Geburtstag hatte sich das Team des Zentrum Demenz  etwas Besonderes einfallen lassen: Bevor Kaffee und Kuchen serviert wurde, kamen die Gäste gemeinsam in Bewegung, denn Stefan Kleinstück und Hans-Georg Stallnig waren extra aus Köln angereist, um mit den Gästen das Tanzbein zu schwingen. In Köln haben sie ein Projekt für Demenzbetroffene und Angehörige unter dem Motto „Wir tanzen wieder - Das Herz wird nicht dement“ ins Leben gerufen. Kein Gast blieb auf seinem Platz, es wurde ein „beschwingter“ Nachmittag mit einem regen Austausch bei späterem Kaffeetrinken. „Nun freuen wir uns auf die nächsten 10 Jahre“, so Ute Greve zum Abschluss der Veranstaltung.

Das Zentrum Demenz mit Sitz in der Gartenhöhe 6 b ist eine Kontakt- und Informationsstelle für Menschen mit Demenz und ihren Angehörigen. Es bietet Hilfen, Beratung und Schulungen rund um das Thema Demenz.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK