Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
18.10.2016, 19:19 Uhr  //  Kultur

Kleiner Kwame aus Heidelberg verstärkt Gorillagruppe im Zoo Rostock

Kleiner Kwame aus Heidelberg verstärkt Gorillagruppe im Zoo Rostock
 Heidrun Knigge/Zoo Heidelberg (Bild) Zoologischer Garten Rostock gGmbH (Text) // www.snaktuell.de


Rostock - In der vergangenen Woche wurde ein wichtiger Zuzug im DARWINEUM erwartet. Dementsprechend aufgeregt waren die Tierpfleger und Kuratorin Antje Zimmermann, obwohl alles von langer Hand akribisch vorbereitet worden ist. Der fünf Jahre alte Kwame aus dem Zoo Heidelberg ist inzwischen als jüngstes Mitglied in die Gruppe von Rostocks bekanntem Silberrücken Assumbo eingezogen. Damit wächst auch die Gorilla-Patenfamilie der Rostocker Stadtwerke, die im Sommer vor zwei Jahren die Patenschaft für Silberrücken Assumbo und seine drei Frauen Eyenga, Yene und Zola übernommen haben.

Am Donnerstag, dem 20. Oktober, wird Ute Römer, Vorstand der Stadtwerke Rostock AG, ihr neues Patenkind besuchen. Auch die Vertreter der Medien sind zum Willkommenstermin für Kwame recht herzlich eingeladen. Die Stadtwerke Rostock AG zählt seit 2004 zu den Hautpartnern des Rostocker Zoos für Natur- und Artenschutz und leistet damit einen wichtigen Beitrag zur Unterhaltung und Fortentwicklung der größten Freizeiteinrichtung der Hansestadt und des Landes.

Kwame wurde von zwei ihm aus Heidelberg vertrauten Tierpflegern begleitet. Im Vorfeld wurde sogar der Umzug in der Transportkiste ausgiebig geübt. Im Gegenzug waren Rostocker Tierpfleger in Heidelberg, um möglichst viel von Kwame zu erfahren. „Alle Zoomitarbeiter, insbesondere die Tierpfleger im DARWINEUM, freuen sich riesig über den Gorillajungen Kwame“, betonte Kuratorin Antje Zimmermann.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK