Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
20.10.2016, 17:00 Uhr  //  Stadtgeschehen

Verkehrseinschränkungen in der Werdervorstadt

Verkehrseinschränkungen in der Werdervorstadt
 rkr (Bild) SDS (Text) // snaktuell.de


Schwerin - Der Eigenbetrieb SDS – Stadtwirtschaftliche Dienstleistungen Schwerin führt in der Zeit vom 27. bis voraussichtlich 28. Oktober Instandsetzungsarbeiten am Fahrbahnbelag in der Ferdinand-Schultz-Straße durch. Während der Bauarbeiten kommt es zu Einschränkungen im Straßenverkehr.

Die Maßnahme beginnt an der Bornhövedstraße und endet in Höhe der Hausnummer 13, die Arbeiten werden abschnittsweise durchgeführt. Am 27. Oktober erfolgen die notwendigen Fräsarbeiten bei laufendem Verkehr. Allerdings wird ein beidseitiges Halteverbot ausgesprochen. Mit starken Behinderungen und Wartezeiten müssen die Verkehrsteilnehmer rechnen.

Am 28. Oktober kommt es aufgrund des Asphalteinbaus zu einer Vollsperrung. Das Halteverbot wird an diesem Tag aufrechterhalten. Über die Amtstraße ist die Zufahrt bis zu der Hausnummer 13 gewährleistet. Die Einbahnstraßenregelung ist aufgehoben.

Rettungsdienste können den Baubereich selbstverständlich befahren. Den Anliegern ist außerhalb von Asphaltarbeiten (Fräsen, Herstellung Asphaltdeckschicht) die Zufahrt zu ihren Grundstücken möglich. Alle betroffenen Anlieger werden vor Baubeginn noch einmal detailliert über den Ablauf informiert und erhalten konkrete Ansprechpartner, falls Fragen auftreten. „Wir möchten darum bitten, die Bauarbeiten in der persönlichen Terminplanung zu berücksichtigen. Verkehrsteilnehmer sollten in den betroffenen Bereichen mit erhöhter Aufmerksamkeit unterwegs sein", sagt SDS-Mitarbeiter Jörg Bütow vom Bereich Straßenunterhaltung.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK