Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
01.11.2016, 11:28 Uhr  //  Kultur

Meister Petz auf Abwegen

Meister Petz auf Abwegen
 BÄRENWALD Müritz © FOUR PAWS (Bild) + (Text) // www.snaktuell.de


Stuer/Hamburg – In dem von VIER PFOTEN geführten und Westeuropas größtem Bärenschutzzentrum „BÄRENWALD Müritz“ wird sich auf die Winterruhe vorbereitet: Winterspeck wird angefressen und Höhlen müssen gebaut werden.

Braunbärin Ida nimmt sich von den Winterruhe-Vorbereitungen ab und an eine Auszeit und klettert dann auf einen der vielen Bäume in ihrem Gehege. Für ausgewachsene Bären ist dies eine ungewöhnliche Tätigkeit: Normalerweise klettern nur Braunbären-Jungtiere auf Bäume. Sie schützen sich dort vor den, für die meisten Bäume zu schweren, Bärenmännchen. Da Ida im BÄRENWALD jedoch nichts gefährliches zu befürchten hat, scheint sie einfach Spaß am Klettern gefunden zu haben und genießt die herrliche Aussicht auf die Herbstlandschaft.

Denise Schmidt, Kampagnenleiterin bei VIER PFOTEN: „Nach jahrelanger, schlechter Haltung, können sich die Bären in unserem BÄRENWALD endlich wieder frei bewegen und wählen, wonach ihnen ist. Ida klettert beispielweise gern auf Bäume während andere Bären stundenlang in ihren Sitzgruben sitzen und ihre Umgebung beobachten. So hat jeder Bär seine Vorlieben, die er hier ausleben kann.“

Bärin Ida lebte mit ihrer Schwester Katja im Tierpark Kalletal (Kreis Lippe) in einem kleinem Gehege aus Panzerglas. Als der Tierpark 2009 verkauft werden sollte, suchte der Besitzer dringend nach einer neuen Bleibe für seine Bären und wurde auf die VIER PFOTEN Bärenschutzzentren aufmerksam. Nach kurzen Verhandlungen konnten die beiden Bärendamen schließlich in den BÄRENWALD Müritz überführt werden.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK