Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
02.11.2016, 08:47 Uhr  //  Ratgeber

Lebensraum mit Geschmack

Lebensraum mit Geschmack
 NABU/Helge May (Bild) Manuela Heberer/NABU MV (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Zu einem Praxisseminar rund um das Thema Wildgehölzhecken laden die Volkshochschule Schwerin und der NABU Mecklenburg-Vorpommern am 12. November in die Naturschutzstation Schwerin (Am Strand 9) ein. „Wer auf seinem Grundstück über ausreichend Platz verfügt, kann sich mit einer Wildgehölzhecke herrliche Blütenpracht, gesunde Früchte und bunte Herbstfarben in den Garten holen“, sagt Landschafts- und Gartenplanerin Almut Roos vom Landschaftspflegeverband Mecklenburger Endmoräne, die das Seminar zusammen mit NABU-Mitarbeiterin Katja Burmeister leiten wird. „Gleichzeitig bietet eine Wildgehölzhecke in einer zunehmend ausgeräumten Landschaft wertvollen Lebensraum für zahlreiche Kleinsäuger, Vögel und Kleinstlebewesen wie Insekten und Spinnen. Legt man eine solche Hecken auf seinem Grundstück an, fördert man also gleich noch die Artenvielfalt“, so Katja Burmeister.

Im Seminar erhalten die Teilnehmer praxisorientierte Artenkenntnisse der heimischen Sträucher und einen Einblick in das ökologische Gefüge des artenreichen Lebensraumes. Außerdem gibt es Anregungen, wie Wildobst in der Küche genutzt werden kann. Kleine Kostproben aus Schlehen und Hagebutten werden zusammen hergestellt. „Die Teilnehmer werden Gelegenheit haben, exemplarisch eine Wildgehölzpflanzung zu planen und erhalten praktische Tipps zur Anlage im Rahmen der gemeinsamen Pflanzung einer Wildstrauchhecke im Garten der Naturschutzstation“, so Almut Roos.

Das Seminar beginnt um 10 Uhr und dauert bis ca. 13.45 Uhr. Die Teilnahmegebühr beträgt 20 Euro. Anmeldungen sind direkt bei der Volkshochschule Schwerin möglich. (Tel.: 0385-591270, E-Mail: info-vhs@schwerin.de)

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK