Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
14.05.2013, 20:48 Uhr  //  Blaulicht

Verfolgungsfahrt im Rostocker Berufsverkehr

Verfolgungsfahrt im Rostocker Berufsverkehr
 SN-Aktuell (Bild) polmv (Text) // www.snaktuell.de


Rostock - Am Nachmittag, den 14.05.2013 führten Polizeivollzugsbeamte des Polizeihauptreviers Rostock-Reutershagen eine Verkehrskontrolle in der Hamburger Straße durch.

Dabei wurde durch sie gegen 16:20 Uhr ein PKW mit mehr als 10 km/h über den innerorts zulässigen 50 Km/h gemessen. Der PKW Citroen fuhr stadteinwärts und sollte daraufhin auf Höhe der Kunsthalle angehalten werden. Der 37-jährige Fahrzeugführer missachtete das Anhaltesignal, stattdessen umfuhr er den Polizeibeamten, indem er über die Mittellinie fuhr und in Richtung Lübecker Straße flüchtete. Dort konnte er zunächst durch eine Funkstreifenwagenbesatzung gestoppt werden. Jedoch gab er, bevor er kontrolliert werden konnte, erneut Gas und flüchtete in die Maßmannstraße.

Nach mehreren weiteren Fluchtversuchen durch die Waldemarstraße, Hansestraße, Ulmenstraße, T.-Müntzer-Platz konnte er in der Maßmannstraße durch mehrere Streifenwagen blockiert werden.

Er versuchte wiederum seine Fahrt fortzusetzen. Dabei rammte er den vor dem Fluchtwagen stehenden Polizeiwagen. Beim Versuch rückwärts zu entkommen beschädigte er einen weiteren Funkstreifenwagen, auch ein geparkter PKW wurde leicht beschädigt.

Durch Polizeibeamte wurde der Fahrer mittels einfacher körperlicher Gewalt aus dem PKW geholt. Daraufhin gab er seinen Widerstand auf. An den Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden in Höhe von 8.000,00 €. Personen wurden nicht verletzt.

Im Polizeihauptrevier wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt, dieser ergab einen Wert von 0,85 Promille. Weitere Prüfungen ergaben, dass dem Fahrer die Fahrerlaubnis bereits durch ein Gericht entzogen wurde. Nach der durchgeführten Blutprobenentnahme wurde der aus dem Landkreis Rostock stammende Fahrer von der Dienststelle entlassen.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK