Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
07.11.2016, 16:37 Uhr  //  Kultur

Aktionsgruppe Eine Welt Schwerin mit Preis ausgezeichnet

Aktionsgruppe Eine Welt Schwerin mit Preis ausgezeichnet
 © Aktionsgruppe Eine Welt/RG (Bild) + (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Die Aktionsgruppe Eine Welt e.V. Schwerin hat Anfang November in Rostock den mit 1.500 Euro dotierten 2. Preis des Ökumenischen Eine Welt-Förderpreises der Kirchen in MV gewonnen (www.kirche-mv.de/Eine-Welt-Foerderpreis-in-Rostock-verliehen.7721.0.html). „Nachdem wir gehört haben, dass sich 19 Initiativen aus ganz Mecklenburg-Vorpommern beworben haben, hatten wir  keine großen Hoffnungen mehr, dass wir unter den Preisträgern sind“, sagt Sabine Dickhoff-Richter von der Aktionsgruppe. „Umso größer die Überraschung, dass wir dann doch dabei waren. Es war natürlich toll, so eine Belohnung für unser Engagement zu erhalten.“ Besonders gefreut hat sie sich über die Laudatio, in der betont wurde, auf welch charmante und selbstverständliche Art und Weise sich die Ehrenamtlichen in Schwerin für den Fairen Handel einsetzten. „Das ist ein Text, den wir sicher in schlechten Zeiten noch mal rausholen werden“, sagte Sabine Dickhoff-Richter.

Die Aktionsgruppe Eine-Welt wurde 1991 gegründet und zählt derzeit 37 Mitglieder. Seit 25 Jahren bietet sie Produkte aus Fairem Handel im Weltladen Schwerin an und macht Bildungs- und Kampagnenarbeit. Ein Großteil der Arbeit wird ehrenamtlich organisiert. Seit 2007 ist der Weltladen Einsatzstelle für Teilnehmende am Freiwilligen Ökologischen Jahr. Seit April 2016 konnte die Aktionsgruppe eine bezahlte Stelle für Bildungsarbeit etablieren. Gut vernetzt in der Vereinslandschaft, in die Stadtverwaltung und Kirche, wirkt die Aktionsgruppe bei vielen Veranstaltungen und Aktionen mit. Sie verhalf Schwerin 2013 zum Titel „Fairtrade-Stadt“ und unterstützte das Gymnasium Fridericianum dabei, die erste Fairtrade-School in Mecklenburg-Vorpommern zu werden.

Ralf Göttlicher, Bildungsreferent beim Verein betont: „Dieser Preis geht natürlich auch an die Ehrenamtlichen, die sich aktiv in den verschiedenen Tätigkeitsbereichen des Vereins einbringen, an die treuen Kunden des Weltladens ohne die der Laden schon längst geschlossen hätte, an die Besucher unserer Veranstaltungen und an die Menschen, die uns immer wieder Mut und Zuversicht zusprechen, dieses Engagement, auch trotz mancher Widrigkeiten weiterzuführen.“ Aktuell werden händeringend Ehrenamtliche gesucht, die sich im Verkauf im Weltladen in der Puschkinstr. 18 engagieren.

Der mit insgesamt 4.500 Euro dotierte Ökumenische Förderpreis Eine-Welt wird an Initiativen und Projekte verliehen, die sich für Gerechtigkeit in der Einen Welt, für Geflüchtete und für lebendige Süd-Nord-Partnerschaften engagieren.

Träger des Ökumenischen Förderpreises Eine Welt Mecklenburg-Vorpommern sind: Evangelisch-Lutherischer Kirchenkreis Mecklenburg, Pommerscher Evangelischer Kirchenkreis, Erzbistum Berlin, Erzbistum Hamburg, Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Mecklenburg-Vorpommern.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK