Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
25.11.2016, 12:19 Uhr  //  Stadtgeschehen

Hundehalter mit Messer verletzt – Polizei fahndet nach vier Personen

Hundehalter mit Messer verletzt – Polizei fahndet nach vier Personen
 SN-Aktuell (Bild) POL-HRO/rk (Text) // snaktuell.de


Schwerin – Die Polizei fahndet nach vier Personen, die am vergangenen Donnerstag (24. November) gegen 21.30 Uhr in der Hamburger Allee einen 29-jährigen Schweriner mit einem Messer verletzten. Das Opfer erlitt Schnittwunden und musste stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden.

Der 29-Jährige wurde während des Ausführens seines Hundes von, nach dem Aussehen nach, aus dem arabischen Raum stammenden Personen angesprochen. Er stellte sich schützend vor seinen Hund, wonach eine Person anfing ihn zu stoßen. Eine weitere Person zog ein Messer und verletzte den Hundehalter. Die anderen Personen schlugen und traten zusätzlich auf ihn ein.

Der Geschädigte beschreibt eine Person wie folgt:

- Größe: ca. 175 cm
- Gestalt: schlank, sportlich
- scheinbares Alter:  ca. 25 Jahre
- Haare: schwarz, normaler Haarschnitt
- Bekleidung: längere braune Jacke, blaue Jeans.

Die Polizei bittet Zeugen, die Beobachtungen zur Tatzeit im Bereich des Tatortes gemacht haben oder Hinweise zu den Tatverdächtigen geben können, sich an die Polizei zu wenden. Hinweise nimmt das Polizeihauptrevier Schwerin unter der Rufnummer 0385/51801560, die Internetwache unter www.polizei.mvnet.de oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK