Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
01.12.2016, 10:46 Uhr  //  Politik

Integrationsbeauftragte Kaselitz nimmt Arbeit auf

Integrationsbeauftragte Kaselitz nimmt Arbeit auf
 Susie Knoll (Bild) Landesregierung (Text) // www.snaktuell.de


Die Integrationsbeauftragte des Landes, Dagmar Kaselitz, hat am Donnerstag ihr Amt angetreten. Die ehemalige Landtagsabgeordnete wird künftig unter anderem mit den zahlreichen Initiativen im Land, die mit Fragen der Integration von Flüchtlingen beschäftigt sind, zusammenarbeiten. „Dagmar Kaselitz ist eine ideale Besetzung für diese Position“, sagte Integrationsministerin Stefanie Drese. „Sie versteht es hervorragend, Probleme anzupacken und auf Menschen zuzugehen.“

Auch wenn die Zahl der neu ankommenden Flüchtlinge in Mecklenburg-Vorpommern in den vergangenen Monaten deutlich zurückgegangen ist, bleibt die Integration der Menschen, die ins Land gekommen sind, eine wichtige Aufgabe. „Mecklenburg-Vorpommern ist ein weltoffenes Land und bietet den Menschen die Möglichkeit, die Chance auf ein neues Leben in Frieden und Sicherheit zu ergreifen. Dazu gehört aber auch, dass sie so schnell wie möglich die deutsche Sprache lernen und sich in der Gesellschaft einleben. Auch die Integration in den deutschen Arbeitsmarkt ist dringend notwendig“, sagte Drese.

Dagmar Kaselitz ist 57 Jahre alt und lebt in Penzlin. Von Januar 2014 bis Herbst 2016 war sie Abgeordnete des Landtages von Mecklenburg-Vorpommern und unter anderem Sprecherin für Integrations- und Migrationspolitik der SPD-Fraktion


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK