Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
17.05.2013, 12:53 Uhr  //  Blaulicht

Wild Unfall mit schweren Folgen

Wild Unfall mit schweren Folgen
 SN-Aktuell (Bild) PoMV (Text) // www.snaktuell.de


Wismar - Nach einem Wildunfall kam es am Freitagmorgen auf der B 106 zu einem Folgeunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen. Gegen 06:30 Uhr befuhr ein 53-jähriger mit seinem Skoda die Bundesstraße aus Dorf Mecklenburg kommend in Richtung Groß Stieten. Auf der Bergkuppe in Höhe der dortigen Pumpstation kam plötzlich ein Reh aus dem linken Straßengraben auf die Fahrbahn gesprungen und stieß mit dem Pkw zusammen. Das Reh lief anschließend weiter in Richtung Feld.

Am Skoda entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1.500 Euro. In der weiteren Folge stießen drei weitere Fahrzeuge im Bereich der Unfallstelle zusammen. Ein 37-jähriger Skoda-Fahrer und ein 48-jähriger Peugeot-Fahrer befuhren ebenfalls die B 106 in Richtung Groß Stieten. Ein 46-jähriger Mazda-Fahrer fuhr entgegengesetzt in Richtung Dorf Mecklenburg. An der Unfallstelle musste der Peugeot-Fahrer verkehrsbedingt halten. Der nachfolgende Skoda-Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten, versuchte auszuweichen und stieß gegen den Peugeot.

Durch das Ausweichen geriet der Skoda zudem auf die Gegenfahrbahn und kollidierte noch mit dem Mazda. An allen drei Fahrzeugen entstanden Sachschäden in Höhe von insgesamt mehreren tausend Euro. Der Skoda des Unfallverursachers war im Anschluss nicht mehr fahrbereit.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK