Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
07.12.2016, 12:30 Uhr  //  Stadtgeschehen

Brandstiftung in Schweriner Wohnhaus

Brandstiftung in Schweriner Wohnhaus
 FW-SN (Bild) POL-SN (Text) // presseportal.de


Schwerin (ots) - Die Bewohner eines Schweriner Mehrfamilienhauses verhinderten am Dienstag gegen 20.30 Uhr in der Grevesmühlener Straße die Ausbreitung eines Brandes in ihrem Wohnhaus.

Unbekannte Täter entzündeten einen im Treppenhaus des Mehrfamilienhauses abgestellten Kinderwagen. Die hierdurch entstandenen Rauchgase bemerkten Anwohner und zogen den Kinderwagen vor das Wohnhaus auf die Straße. So konnte das Feuer nicht mehr auf die Substanz des Wohngebäudes übergreifen. Die alarmierten Kameraden der Schweriner Berufsfeuerwehr konnten die Flammen schnell löschen.

Ein zehnjähriges Mädchen erlitt eine Rauchgasvergiftung und musste medizinisch versorgt werden. Alle anderen Bewohner des Hauses blieben unverletzt. Es entstand nur ein geringer Sachschaden.

Das Kriminalkommissariat Schwerin hat umgehend die Ermittlungen wegen schwerer Brandstiftung aufgenommen.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK