Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
12.12.2016, 12:10 Uhr  //  Kultur

Festspiele MV 2017 erneut in Bleckede und Konau zu Gast

Festspiele MV 2017 erneut in Bleckede und Konau zu Gast
 Nikolaj Lund kleiner (Bild) Ilka von Bodungen (Text) // www.snaktuell.de


Lüneburg - Die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern präsentieren im Festspielsommer 2017 erneut zwei Konzerte im Nachbarland Niedersachsen: in Bleckede (23. Juni) und in Konau (3. August). 2012 hatten der Landkreis Lüneburg, die Stadt Bleckede und die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern einen fünfjährigen Kooperationsvertrag unterzeichnet. Seit 2013 begeisterten in Bleckede bereits vier, jeweils bis auf den letzten Platz besetzte Open Airs der Festspiele MV im Schlosshof das Publikum, mit Spitzenkünstlern wie Daniel Hope und Ulrich Tukur. Und nach der erfolgreichen Premiere 2016 kehren die Festspiele, ermöglicht von der Sparkassenstiftung Lüneburg, auch nach Konau zurück. Konau liegt im Amt Neuhaus, das zum Sperrgebiet der DDR an der Grenze zur Bundesrepublik gehörte und 1993 vom Kreis Hagenow in Mecklenburg-Vorpommern in den Kreis Lüneburg zurückgegliedert wurde.

Bereits zum fünften Mal gastieren die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern im Schlosshof Bleckede mit einem sommerlichen Open Air: Am Freitag, den 23. Juni 2017 um 19.30 Uhr lädt das Kammerorchester Mikroorkéstra unter der Leitung von Festspielpreisträger und Akkordeonist Martynas Levickis mit dem Programm „Die vier Jahreszeiten“ zu einer abwechslungsreichen Reise vom barocken Konzert über die Romantik bis zum modernen Tango ein. Der litauische Ausnahmeakkordeonist schlägt eine musikalische Brücke von Buenos Aires mit Piazzollas „Die vier Jahreszeiten“ bis nach Venedig mit dem gleichnamigen Meisterwerk von Vivaldi. Zudem werden Ausschnitte aus Tschaikowskis „Die Jahreszeiten“ erklingen.

Nachdem der Festspielort Konau letztes Jahr seine Premiere als Spielstätte gefeiert hat, halten die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern auch 2017 Einzug in das denkmalgeschützte Marschhufendorf. Am Donnerstag, den 3. August 2017 um 19.30 Uhr gastiert in Konau 25, Frohe Zukunft das Friends-Projekt mit Preisträger in Residence Alexej Gerassimez. An diesem Kammermusikabend der besonderen Art spielt der Schlagzeuger mit seinen musikalischen Freunden, darunter der Jazzpianist Omer Klein, der Kontrabassist Haggai Cohen-Milo und das vision string quartet. In teils ungewöhnlichen Besetzungen wie z. B. mit mehreren Percussionisten und einem Streichquartett spannt das Programm den Bogen von Schuberts Quartettsatz c-Moll über Tangoklänge bis zu Spain, dem wahrscheinlich bekanntesten Werk des amerikanischen Jazzkomponisten Chick Corea.

Der Vorverkauf für diese Konzerte hat bereits begonnen. Karten für die Konzerte und die Programme der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern sowie alle weiteren Informationen sind im Internet unter www.festspiele-mv.de, telefonisch unter 0385 5918585 und an allen bekannten Vorverkaufsstellen – z. B. dem Haus des Gastes in Neuhaus (Am Markt 5, 19273 Neuhaus), der LZ-Konzertkasse in Lüneburg (Am Sande 16–18) und den SVZ-Geschäftsstellen – erhältlich. Die Abendkasse öffnet eine Stunde vor Konzertbeginn. Die Abendkassengebühr beträgt 2,- Euro pro Karte.

Landrat Manfred Nahrstedt: „Die Konzerte der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern im Bleckeder Schloss sind jedes Jahr ein musikalisches Highlight für unseren Landkreis. Und es freut mich ganz besonders, dass es in Konau im Amt Neuhaus seit dem letzten Jahr darüber hinaus ein weiteres Konzert gibt. Beide Veranstaltungen stärken die kulturellen Angebote im ländlichen Raum.“

Jens Böther, Bürgermeister der Stadt Bleckede: „Die Stadt Bleckede freut sich, nunmehr zum fünften Mal in ihrem romantischen Schlosshof die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern begrüßen und wieder hochkarätige Musiker erleben zu können.“

Dr. Markus Fein, Intendant der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern: „Die bisherigen Konzerte im wunderschönen Schlosshof von Bleckede waren bestens besucht und von einer großartigen Stimmung erfüllt. Und auch die Festspielpremiere in Konau im letzten Jahr war ein voller Erfolg! Wir freuen uns sehr, auch 2017 wieder mit spannenden Ausnahmekünstlern im Nachbarland zu gastieren! “

Die ältesten Teile des Bleckeder Schlosses stammen aus dem 13. Jahrhundert, den heutigen Anblick bestimmen jedoch die beiden Flügel von 1600 bzw. aus der Mitte des 18. Jahrhunderts. Zusammen mit der ehemaligen Remise bilden sie einen idyllischen Schlosshof, der seit fast 40 Jahren für Freiluftkonzerte genutzt wird. Im Schloss präsentiert sich das Biosphaerium als Informationszentrum für das Biosphärenreservat Niedersächsische Elbtalaue mit Aquarienlandschaft und Biberbau.

Konau ist ein niedersächsisches Dorf an der Elbe, das sich zum einen durch seine Lage im Naturschutzgebiet Elbtalaue und zum anderen durch seine Geschichte als deutsch-deutsche Grenzregion auszeichnet. Seit dem Jahr 2001 finden in „Konau 25, Frohe Zukunft“ kulturelle Veranstaltungen statt, als Veranstaltungsraum dient der Wirtschaftsteil eines mächtigen Hallenhauses aus dem 19. Jahrhundert.

Dieser wurde in DDR-Zeiten von der Landwirtschaftlichen Produktionsgenossenschaft „Frohe Zukunft“ als Kuhstall bewirtschaftet und nach der Wiedervereinigung von seinen neuen Eigentümern zu einem Raum für kulturelle Ereignisse umgebaut.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK