Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
17.05.2013, 13:17 Uhr  //  Blaulicht

Gleich zweimal erwischt

Gleich zweimal erwischt
 SN-Aktuell (Bild) PoMV (Text) // www.snaktuell.de


Wismar - Gleich zweimal konnten die Mitarbeiter der Polizei in der Nacht von Donnerstag zu Freitag einen alkoholisierten Fahrer in Wismar feststellen. Am Donnerstagabend fiel den Beamten gegen 19:45 Uhr der Fahrzeugführer auf der Rechtsabbiegespur Rostocker Straße in Richtung Philosophenweg auf, weil er seinen Sicherheitsgurt nicht angelegt hatte. Bei der anschließenden Verkehrskontrolle bemerkten die Polizisten Alkoholgeruch beim 44-Jährigen. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab dann einen Wert von 1,57 Promille. Es folgten Blutprobenentnahme und Sicherstellung des Führerscheins.

Der Mann wurde von den Polizisten darüber belehrt, dass er ab sofort keine Fahrzeuge mehr im öffentlichen Verkehrsraum führen darf. Die Fahrzeugschlüssel wurden an die Lebensgefährtin des Mannes übergeben. Das Blut der Einstichstelle von der Blutprobenentnahme schien noch nicht einmal getrocknet als der 44-Jährige gegen 03:15 Uhr im Bereich der Schweriner Straße erneut festgestellt und anschließend kontrolliert wurde. Der jetzt anderen Streifenwagenbesatzung gab der Mann gegenüber an, dass er seinen Führerschein nicht vorzeigen könne, da dieser wenige Stunden zuvor bereits sichergestellt wurde.

Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab 1,32 Promille. Es erfolgte erneut eine Blutprobenentnahme und diesmal blieb der Fahrzeugschlüssel auf den Revier. Zu den beiden Strafanzeigen wegen den Trunkenheitsfahrten gesellte sich eine Strafanzeige wegen des Fahrens ohne erforderliche Fahrerlaubnis.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK