Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
18.12.2016, 10:50 Uhr  //  Blaulicht

Wismarer springt vor fahrenden Streifenwagen

Wismarer springt vor fahrenden Streifenwagen
 dts (Bild) POL-HRO/ots (Text) // www.snaktuell.de


Wismar - Einen nicht so alltäglichen Einsatz hatten Polizeibeamte in Wismar am Samstag kurz vor Mitternacht.

Ein 30-jähriger Mann aus Wismar sprang ihnen gegen 23.30 Uhr in der Wismarer Hegede auf die Motorhaube ihres fahrenden Dienstfahrzeuges und anschließend zu flüchten. Die beiden Polizisten verhinderten dies jedoch und haben die Person in Gewahrsam genommen. Der Tatverdächtige versuchte sich den polizeilichen Maßnahmen zu entziehen und leistete mit aller Kraft Widerstand. Als dies auch nicht gelang, beleidigte er die beiden Beamten.

Während der nun folgenden polizeilichen Maßnahmen beschädigte der alkoholisierte Mann zunächst das Polizeifahrzeug und anschließend auch noch eine Tür der Gewahrsamsräume. Hierdurch entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Euro.

Das Kriminalkommissariat Wismar hat die Ermittlungen aufgenommen. Der Täter muss sich nun wegen des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, gemeinschädlicher Sachbeschädigung und Beleidigung verantworten.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK