Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
21.12.2016, 08:52 Uhr  //  Stadtgeschehen

Räuberische Erpressung in Schwerin

Räuberische Erpressung in Schwerin
 Pixabay/geralt (Bild) POL-HRO/ots (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Am gestrigen Dienstag gegen 21 Uhr kam es in der Straße Slüter Ufer in Schwerin zu einer räuberischen Erpressung. Ein 39-jähriger LKW-Fahrer wollte nach dem Beladen des LKW gerade einen Koffer in der Fahrerkabine verstauen, als er von zwei bislang unbekannten Tätern unter Vorhalt eines pistolenähnlichen Gegenstands zur Herausgabe des Koffers aufgefordert wurde. Einer der beiden Täter war hierbei maskiert. Der LKW-Fahrer übergab den Koffer an die Täter. Aufgrund eines defekten Verschlusses, öffnete sich der Koffer. Die darin befindlichen Belege fielen zu Boden. Die Täter hatten offenbar einen anderen Inhalt erwartet. Sie ließen den Koffer zurück und ergriffen die Flucht. Die zeitnah eingeleiteten polizeilichen Fahndungsmaßnahmen führten bislang nicht zum Ergreifen der Täter. Der Geschädigte konnte die Täter wie folgt beschreiben:

Der erste Täter war ca. 170-180 cm groß, hatte schwarze Haare und einen dünnen ausrasierten Oberlippenbart. Er war bekleidet mit einer dunklen Hose und einer hellbraunen Jacke.

Der zweite maskierte Täter war ca. 190 cm groß und war bekleidet mit einer dunklen Hose sowie einer dunklen Daunenjacke

Zur Aufklärung der Straftat bittet die Polizei um Mithilfe. Es werden Zeugen gesucht, die den Vorfall beobachtet haben oder Hinweise zu den Tätern geben können. Sachdienliche Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst Schwerin telefonisch unter der Nummer 0385-5180-1560, jede andere Polizeidienststelle oder die Internetwache der Polizei unter www.polizei.mvnet.de entgegen.



Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK