Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
21.12.2016, 17:07 Uhr  //  Blaulicht

Nachmeldung: Absturz eines Kleinflugzeuges bei Garz

Nachmeldung: Absturz eines Kleinflugzeuges bei Garz
 Polizei (Bild) POL-HRO/ots (Text) // www.snaktuell.de


Usedom - Am 19.12.2016 um 10.30 Uhr wurde durch einen Hinweisgeber die Einsatzleitstelle des Polizeipräsidiums Neubrandenburg über einen Flugzeugabsturz bei Garz informiert.

Das Flugzeug des Typs Tecnam P 2006T - mit nur einer Person besetzt - war vom Flugplatz Stade (Niedersachsen) mit dem Ziel Heringsdorf gestartet. Nördlich der Landebahn des Flughafens Zirchow/Heringsdorf stürzte die zweimotorige Propellermaschine aus bisher ungeklärter Ursache in einem Waldgebiet ab. Durch den Aufprall zerschellte das Flugzeug und fing Feuer. Die Freiwilligen Feuerwehren Zirchow, Benz und Garz kamen zum Einsatz. Eine Person konnte nur noch leblos
geborgen werden.

Beamte des Polizeireviers Heringsdorf übernahmen unmittelbar die Sicherung der Absturzstelle und die Koordination des Einsatzes. Die Beamten der Kriminalpolizeiinspektion Anklam übernahmen in enger
Zusammenarbeit mit der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung (BFU) die Ermittlungen zur Ursache des Absturzes. Die Wrackteile wurden bereits am selben Tag geborgen und sichergestellt.

Nachdem die Rechtsmedizin Greifswald eine Obduktion der verstorbenen Person vorgenommen hat, können nun Angaben zur Identität gemacht werden. Bei der Person handelt es sich - wie bereits in den
Medien teilweise vermutet - um den 74-jährigen Friedrich Münzel aus Hamburg. Nach ersten Erkenntnissen lagen zum Zeitpunkt des Flugzeugabsturzes sehr schlechte Witterungsbedingungen vor.

Die Ermittlungen der Kriminalpolizeiinspektion Anklam dauern weiter an. Bei neuen Erkenntnissen wird unaufgefordert nachberichtet.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK