Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
25.12.2016, 23:13 Uhr  //  Stadtgeschehen

SEK-Einsatz auf dem Großen Dreesch

SEK-Einsatz auf dem Großen Dreesch
 Pixabay (Bild) rk (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Ein Sondereinsatzkommando (SEK) hat am Heiligabend eine Wohnung in der Martin-Luther-King-Straße auf dem Großen Dreesch in Schwerin gestürmt.

Nach einem konkreten Hinweis durchsuchte die Schweriner Kripo gegen Mittag die Wohnung eines 28-Jährigen. Er soll dort Kriegswaffen gelagert haben und da bei seinem Vorstrafenregister die Gefährdungsbewertung hoch war, kam das SEK zum Einsatz. Der Mann wurde bei der vorläufigen Festnahme leicht verletzt.

Zum Einsatz kam neben den Spezialkräften auch der Munitionsbergungsdienst. Ein Verstoß gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz hat sich offenbar nicht bestätigt, dennoch wurde eine Großzahl an Waffen, wie Macheten, Armbrust, Schreckschussmunition und Anscheinswaffen in der Wohung des 28-Jährigen festgestellt. Die Kriminalpolizeiinspektion Schwerin hat die Ermittlungen übernommen. Der Mann wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK